Wespenblech Forum Vespa Technik Technik Vespa Largeframe 210ccm Tunig Set: Polini oder Malossi ?

Dieses Thema enthält 20 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von R. T. Peters R. T. Peters vor 1 Monat, 1 Woche.

  • Autor
    Beiträge
  • #14109
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 53

    Da meine P200E über den Winter etwas erstarken soll, bin ich nun am überlegen ob ich den Polini oder den Malossisatz also Alu Zylinder, Kopf und Kolben nehmen soll.

    Eigentlich hatte ich mich schon auf den Polini eingeschossen, habe aber gehört, dass der Malossikolben das neuere, bessere Layout haben soll, was immer das bedeutet ….

    Es soll keine Rennversion mit hohen Drehzahlen sondern ein Tourenmotor mit Drehmoment und ca. 16-18 Ps werden, org Kurbelwelle soll bleiben, Vergaser wenn nicht unbedingt nötig auch nicht größer als 26mm sein.

    Bitte mal eure Einschätzung bzw. Tipps dazu …

    Frank …

    0
  • #14110
    R. T. Peters
    R. T. Peters
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Westfalen
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 169

    Bei dem Setup, was Du Dir vorstellst, sehe ich ganz klar den Polini 210 vorne.

    Warum hat der Polini 210 gesteckt die Nase vorne?

    Der Polini 210 hat im Vergleich zum Malossi 210 Sport niedrigere Steuerzeiten. Diese liegen im Schnitt bei 120 Überströme und 170 Auslass. Deshalb passt dieser sehr gut auf einen originalen 200er Motor mit originalem Getriebe. Ohne jegliche zusätzliche Modifikation und mit einem Brotbox Auspuff (Big Box, Polini Box, BGM Box etc.) schafft der Polini bereits 16-17 PS und er erreicht im Bereich der 4000 U/min bereits 20 Nm Drehmoment.

    Die Sache mit den Kolben

    Es gab bei den uralten Grauguss-Polinis Berichte, dass der Kolben Risse bekam. Ich persönlich bin noch so einen alten Polini gefahren. Die Kolben hatten nur 1 Ring und die Wanddicke am unteren Kolbenfenster war sehr dünn. Polini brachte dann einen Kolben heraus, der noch einmal an den wichtigen Positionen verstärkt wurde und er erhielt 2 Kolbenringe. Die Risse traten auch nur vereinzelt auf. Auch beim Malossi 210 gab es unmodifizierte Kolben mit Rissen.

    Malossi 210 Sport mittlerweile Konkurrenz

    Die Sache mit dem Stecktuning war früher sehr eindeutig. Der Malossi 210 alt hatte gesteckt gegen den Polini 207 (Grauguss) keine Chance. Selbst ein Malossi 210 alt mit 30er Vergaser und Rennkurbelwelle + Resonanzauspuff wurde von einem Polini mit gleichen Bauteilen stehen gelassen. Mittlerweile haben die Malossi 210 Sport niedrigere Steuerzeiten, welche bei ca. 120 Überströme und 175 Auslass liegen. (Früher 125/183). Hier wird die Sache dann schon eng. Gesteckt hat der Polini zwar immer noch die Nase vorn im Vergleich zu einem gesteckten Malossi 210 Sport. Der Malossi 210 Sport hat aber mehr Potential, wenn es darum geht, den Motor über 20 PS zu bringen. Beispielsweise kann man mit einer 60 mm Welle die Steuerzeiten des Malossi Sport besser variieren, wohingegen der Polini 210 wegen der hoch gesetzten Kolbenringe nur eine begrenzte Auswahl an Steuerzeiten auf 60 mm liefert. Deswegen hat Polini auch einen speziellen Zylinder für 60 mm Hub raus gebracht.

    Ich überlege mittlerweile auch, ob ich wieder auf Polini 210 umsteige.

     

    0
  • #14111
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 53

    Ah ja ,sowas in der Richtung hatte ich ja Anfangs im Kopf bzw. irgendwo gelesen / gehört.

    Wenn ich allerdings das Ganze legalisieren möchte, wäre ich mit dem Malossi vermtl. besser dran, da es dafür ein zwar schon altes aber eben auch überhaupt ein Gutachten gibt.

    Is nur so ein Gedanke, ob mir das was hilft oder man den Ingeniör sonstwie überzeugen muß oder kann, weiß ich eben noch nicht…

     

    Frank

    0
  • #14112
    Winfried
    Winfried
    Moderator
    • Beiträge 128

    Frank:

    Auf 57 mm hat der Alupolini einfach die beste Beschleunigung zwischen 80 und 110 km/h. Und er hat Reserven. Das bedeutet, Du kannst auch mal bei Gegenwind auf die Autobahn. Mit meinem 210er Polini ziehe ich bei Gegenwind und am Berg problemlos von 80 km/h auf 110 km/h durch. Je nach Größe und Gewicht des Fahrers kann es mit einem Malossi 210 Sport passieren, dass dieser gesteckt zwischen 90 und 100 Probleme bei der Beschleunigung hat. Der Malossi Sport braucht schon eine längere Einlasszeit, einen kurzen 4. Gang und dann ist er, wenn überhaupt, erst mal auf einer Leistungsebene mit dem Polini. Der Polini holt seine Kraft aus seinem enormen Verdichtungshub. Zum einen liefert er mehr Vorkompression. Bereits bei niedrigen Drehzahlen presst er Polini genug Treibstoff Luft Gemisch in den Zylinder. Zum anderen kann der Polini ein größeres Volumen Gemisch pro Kurbelwellenumdrehung verdichten. Und daraus resultiert sein enormes Drehmoment.

    Wenn Du einen Malossi 210 Sport nimmst, dann bestelle auch gleich eine 60er Rennwelle mit. Dann hast Du Die gleiche Power wie ein Polini und Du drehst noch mehr aus. Der Polini ist auf 60 mm Welle eigentlich überflüssig, weil der Malossi hier von den Steuerzeiten mehr kann und dann auch endlich seinen moderneren Kolben ausspielen kann (CV2 Überstomsystem und dünnere Kolbenringe).

    Ralli:

    Was macht der Malossi 210 alt? Hast Du den schon mal über die Bahn gejagd?

    Fahrzeugpark: GTS 300, PX 200 Lusso mit GS-Polini

    0
  • #14113
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 53

    Ok das reicht mir, dann bleibt es beim alten Plan. Der Motor wird komplett überholt also alle Lager, Simmerringe, Schaltkreuz, Kupplung und was sonst noch nach 36 Jahren gemacht werden muß kommt neu. Dann den Alu Polini 210 Satz , 26 Vergaser wurde mir schon geraten, was meinst du dazu ?!

    Frank

    0
  • #14117
    R. T. Peters
    R. T. Peters
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Westfalen
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 169

    @ Winni:

    Zu der Sache habe ich ein neues Topic aufgemacht

    @ Frank:

    Der Si 26 ist gar nicht mal notwenig. Der Si 24 reicht völlig aus. Die Bohrung in der Schwimmerkammer sollte auf 2,5 mm erweitert werden im Vergaser. Mit dem Polini muss der Vergaser eh neu abgestimmt werden.

    Ich war diese Woche bei Classic Roller in Dortmund und habe mit dem Chef gesprochen. Er meinte, dass die Eintragung eines Zylinders mit Gutachten kein Problem sei. Für den Polini haben wir ja ein Gutachten im Downloadbereich. Wenn Du jetzt aber den Polini noch mit anderen Tuningteilen eintragen lassen möchtest, dann wird es problematisch, weil das Gutachten dann nicht mehr gültig ist, es gilt ja nur für einen originalen Motor.

    Man kann zwar komplette Tuningmotoren machen und diese eintragen lassen. Der Preis für die Abnahme geht dann wohl schon mal in den 4 stelligen Bereich.

    Deinen Motor auf jeden Fall neu lagern und ich würde dem Motor auch eine neue Kurbelwelle gönnen. Die Kurbelwellen haben nach so langer Zeit schon ein gewisses Spiel. Mein absoluter Favorit auf 57 mm Hub ist die Mazzucchelli Kurbelwelle 57 mm Hub.

    Die hat einen extrem guten Rundlauf und unter 1 Hundertstel Spiel. Dazu ist sie mit knapp über 100 Euro extrem günstig. Von der schwärmen die meisten Tuner. Der Motoerevo aus Hessen oder der Freakmoped aus Österreich und einige andere.

    Das Getriebe kann so bleiben, wie es ist, eventuell einen Übermaßring und fertig.

    An der Zündung würde ich auch nichts machen. Die Grundplatte wird sicherlich neue Kabel benötigen. Ist aber kein Hexenwerk.

    Wo ich ebenfalls noch etwas investieren würde, wäre eine neue Kupplung. Eine Cosa 2 Kupplung von Piaggio reicht aus. Kostenpunkt um die 180 Euro. Die BGM Superstrong sind zwar am Korb verstärkt aber die Verstärkung brauchst Du nicht.

     

    0
  • #14118
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 53

    Ok , weitere Tuningmaßnahmen sollen nicht gemacht werden. Ein Gutachten für den Polini finde ich im Downloadbereich leider nicht oder meinst du das vom Malossi ?

     

    Frank

    0
  • #14120
    R. T. Peters
    R. T. Peters
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Westfalen
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 169

    Ich dachte, das Polini Gutachten wäre schon hoch geladen. Werde ich Morgen hochladen.

    Ich habe meinen vorherigen Post noch ergänzt.

    Edit: Polini_207_Gutachten als ZIP

    Edit2: Polini 207 Gutachten als PDF

    Doch noch Heute geworden 

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    0
  • #14127
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 53

    Vielen Dank, bin mal gespannt was der Tüvmann dazu sagt, werde dann berichten aber vermutlich erst im Jahr 2020

     

    Frank

    0
  • #14140
    M. A. Bernert
    M. A. Bernert
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Nordwestengland
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 172

    Ich werfe hier noch einen Link ein:

    http://wespenblech.square7.ch/archiv/Vespaforum/Thema/polini-210-alu-auf-vespa-200-ccm-infos/

    Ähnliches Thema.

    Mit dem Alu Polini (gekauft im Sommer 2016) habe ich knapp 10.000 km gefahren. Der läuft. Keine Probleme mit dem Kolben. Für mich hat der schon fast zu viel Drehmoment. Ich wiege aber auch nichts. Ich überlege, ob ich auf ein 24er Ritzel für die Kupplung umsteige. Beim Anfahren zieht es mir immer wieder die Arme lang.

    Wenn die originale Kurbelwelle noch gut ist, dann würde ich die behalten. Den Verschleiß testet man so:

    Die Kurbelwelle sollte auch gerichtet werden:

    Pferd wurde irgendwann langweilig. Jetzt fahre ich Roller.

    0
  • #14142
    Rufa
    Rufa
    Moderator
    • Beiträge 38

    Die Kurbelwellle richten und auf Verschleiß prüfen ist schon richtig. Du brauchst aber einen Richtbock und eine Messuhr. Ich denke, die sind nicht so oft im Haushalt zu finden, wie eine Kaffeemaschine. Hinzu kommt, dass Polini vorschreibt, den Einlass der Welle um 19 mm zu erweitern. Quelle.

    Und wirtschaftlich wäre dann die Mazzucchelli Kurbelwelle besser. Die ist neu, hat  hervorragend geringe Toleranzen, was viel Laufruhe bewirkt und der Einlass ist schon auf 75° nach OT erweitert im Vergleich zu den originalen 55° nach OT. Ein kostengünstiges Rundum Sorglospaket.

    Beim Vespa Club Flachgau gibt es eine interessante Dokumentation zum Aufbau eines Polini 210 Alu Motors:

    http://www.razyboard.com/system/morethread-projekt-polini-210-alu-meikl69-520789-6112238-0.html

    Hier wird auch der Dellorto Si 24 weiter verwendet. Er wird noch ovalisiert, was ich nicht für zwingend notwendig halte. Viel wichtiger ist, das man den Einlass, die Vergaserwanne und den Vergaser zusammen schraubt und dann schaut, wo eventuell Material hinein ragt, welches zu Verwirbelungen im Luftstrom/Gemisch führt. Das Zauberwort ist also Aufräumen und nicht ovalisieren.

    Bohrung in der Schwimmerkammer auf 2,5 mm erweitern.

    Der Einlass am Motorgehäuse darf gerne aufgeräumt werden und nach hinten ein wenig verlängert werden (Siehe Flachgau Doku). Optimal ist, wenn der Einlass nach hinten genau so weit auf geht, wie nach vorne. Nur nicht in die Breite. Die Breite muss so bleiben, damit die Steuerwange der Kurbelwelle an der Drehschieberfläche abdichten kann.

    Die Überströme im Motorblock sollten (wie es auch Polini vorschreibt) geöffnet werden.

    Moderator im Bereich Technik Largeframe

    0
  • #14144
    R. T. Peters
    R. T. Peters
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Westfalen
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 169

    Beim Polini 210 Alu als auch beim Polini 207 Grauguss verjüngt sich das Zylinderfussfenster nach unten rundlich. Ich persönlich meine, dass man dadurch die Überströme im Motorblock schlechter fräsen kann. Sie werden nicht so gleichmäßig, wie bei einem aktuellen Malossi 210 Sport. 

    Ich habe beim Polini damals die Zylinderfussfenster wie beim Malossi 210 herunter gezogen. Ganz einfach aus dem Grund, weil man die Überströme dann gleichmäßiger mit einem langen Aufsatz fräsen kann. Der Polini Zylinderfuss wird dadurch nicht instabil. Der Malossi 210 hat die Fenster ebenfalls so.

    Überarbeitetes Zylinderfussfenster im Malossi 210 alt Aluminiumzylinder.Der Abstand zwischen Zylinderfussfenster Unterkante und Zylinder Unterkante beträgt 10 mm. Ich habe diesen Wert vom Boostportfenster übernommen.

    Am Zylinderfuss nicht!!! mit einem Fräser arbeiten, sondern mit Schleifröllchen. Die Hartbeschichtung ist sehr spröde und wenn man hier mit einem Fräser ran geht, würde das Material abplatzen. Zur Zylinderfussbearbeitung habe ich mal einen Beitrag geschrieben:

    http://wespenblech.square7.ch/archiv/wissen-tuning-malossi-210-alt-bearbeiten-fussfenster-kolben-auslass/

    0
  • #14536
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 53

    So es gibt Neuigkeiten, hab Kontakt zu zwei Vespaschraubern bekommen die ganz in meiner Nöhe sind und nur Blechroller schrauben.

    Wir haben mein Anliegen durchgesprochen, folgendes steht nun als vorläufiger Plan.

    – Motorrevision komplett

    – Getriebe prüfen ggf Austausch/neu ausdistanzieren

    – Mazzuccheli  60mm Hub Kurbelwelle

    – Malossi-Alu 210ccm komplett/ Überströmer angepasst

    – Cosa-Kupplung mit Verstärkungsring

    – 24 org. Delortto bleibt, wird abgestimmt / Schwimmerkammer usw. bearbeit

    – Polinibox / hab ich schon

    – die YSS Dämpfer vorne-hinten mit neuen Gummis

    – Umbau auf Lussogabel/ Scheibenbremse, Vollhydraulisch, Trommeloptik

    aber mit der alten Tachoabdeckung meiner P200E

    – neue Züge komplett

    den Breitreifenumbau verschieb ich mal, soll aber evtl. nächstes Jahr oder 2021 noch gemacht werden.

    Achja eingetragen soll auch alles werden.

    Nun mal eure Meinung …..

    Frank

     

    0
  • #14645
    R. T. Peters
    R. T. Peters
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Westfalen
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 169

    Das ist ein stimmiges Setup.

    Motorrevision

    Ist wichtig. Häufig werden im wahrsten Sinne des Wortes Tuningbauteile aufgesteckt, aber es wird nicht überprüft, ob die einzelnen Baugruppen und Bauteile noch intakt sind. Wenn der Motor eine hohe Laufleistung hat, dann sollte man die Lager und Wellendichtringe gleich mit wechseln. Meist kommen noch so Kleinigkeiten hinzu wie ausgeschlagene Kickstarter Gummis etc.

    Getriebe prüfen ggf austauschen/ausdistanzieren

    Habe ich die Tage noch in einem anderen Gespräch gehabt. Da waren beim 2. Gang die Flanken der Mittelsektion verschlissen. Merkt man bei einem 10 PS Motor nicht sofort aber wenn Du dann plötzlich um die 20 PS hast, dann rutscht der Gang raus.

    Malossi-Alu 210ccm komplett/ Überströmer angepasst

    Ich vermute, Du wirst den Sport nehmen. Der passt am besten in das Setup. Der neue Malossi ab 2013 ist die Aluminium gewordene Charakteristik des Polossi Leistungsverhaltens. Die Steuerzeiten sind hier sehr prägend und diese sind niedriger als beim Malossi 210 alt. Zusätzlich zum 1,5 mm Spacer darauf achten, dass der Brennraum beim Zylinderkopf durch eine zusätzliche Dichtung erweitert wird, sonst hast Du ein geometrisches Verdichtungsverhältnis von 12 zu 1 in etwa. 11 bis 11,5 zu 1 sind im Straßengebrauch für den Alltagsbetrieb ausreichend.

    Mazzuccheli  60mm Hub Kurbelwelle

    Die Mazzucchelli Wellen sind sehr gut. Auch hier hatte ich die Tage noch eine Diskussion, wo jemand meinte, die Mazzu Wellen seien nicht so gut, weil die sich verdrehen. Diese Meinung Teile ich nicht in dieser allgemeinen Aussage. Meine Erfahrung ist die, dass sich bei mir Mazzuchelli Wellen noch nie verdreht haben und das in den letzten 20 Jahren bei einer Leistung um die 20 PS. Auch im Freundeskreis sind Mazzu Wellen sehr beliebt und vondort habe ich auch nichts über das Verdrehen gehört. Fakt ist, dass sich Wellen allgemein verdrehen können als Folgeschaden, wenn man sich nicht schonend einbaut und mit einem Hammer einschlägt.

    Cosa Kupplung mit Verstärkungsring

    Wenn es eine Cosa Kupplung von Piaggio ist, so wirst Du keine Probleme bekommen. Die Newfren Nachbauten waren in der Vergangenheit immer wieder Gesprächsstoff, da es hier zu Toleranzschwankungen kam, welche die Funktion der Kupplung beeinträchtigen.

    24 org. Delortto bleibt, wird abgestimmt / Schwimmerkammer usw. bearbeit

    Ist ok. Wichtig ist die 2,5 mm Bohrung in der Schwimmerkammer. Ordentlich bedüsen. Einlass ovalisieren ist kein Muss. Es reicht, wenn man den Einlass ein wenig „aufräumt“, so dass keine Kanten in den Einlasskanal ragen und den Gasstromfluss beeinträchtigen. Gibt nicht Mehrleistung, dafür aber eine bessere Laufkultur.

    Polinibox 

    Die Polinibox ist ok. Ich persönlich habe mit der keine Erfahrungen gesammelt, aber ich habe in Gesprächen mitbekommen, dass die Polini Box eine gute Verarbeitungsqualität haben soll.

    YSS Dämpfer vorne-hinten

    Die YSS Dämpfer sind ok, es gibt sicherlich noch bessere Dämpfer, aber nicht in dieser Preisklasse.

    Umbau auf Lussogabel/ Scheibenbremse, Vollhydraulisch, Trommeloptik

    Das beste, was man machen kann, wenn man eine 16 mm Achse mit Trommel verbaut hat.

     mit der alten Tachoabdeckung meiner P200E

    Ja, das PX alt Design ist aus meiner Sicht einfach am schönsten. Den alten kleinen Tacho kann man noch durch diesen SIP Tacho für PX alt ersetzen. Da hast Du dann Drehzahlmesser, Temperaturanzeige und einiges mehr. Kostet aber auch mehr. Ich habe mich für den „alten“ My Tacho entschieden. Den kriegst Du gebraucht super günstig in den Bietbörsen und Du kannst diesen eventuell auch mal reparieren.

     neue Züge komplett

    Ich habe es an meinem Kupplungszug gemerkt mit Hülle. Keine Ahnung wie lange die alten Teile schon im Gebrauch waren. Mit neuer Hülle und Zug wird es noch mal etwas leichtläufiger, obwohl die alten Zügel regelmäßig gefettet wurden.

     

     

    0
  • #14646
    Winfried
    Winfried
    Moderator
    • Beiträge 128

    Passt, ein schöner Alltagsdremoment-Motor. Eventuell die Nieten im Kupplungskorb lasern lassen.

    Fahrzeugpark: GTS 300, PX 200 Lusso mit GS-Polini

    0
  • #14656
    M. A. Bernert
    M. A. Bernert
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Nordwestengland
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 172

    Wie ist das eigentlich mit dem Tacho PX alt und der Tachoschnecke PX Lusso für 20 mm Achse? Ist das kombinierbar?

    Pferd wurde irgendwann langweilig. Jetzt fahre ich Roller.

    0
  • #14657
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 53

    Vielen Dank für eure Einschätzung, das macht mir Mut, hab ja keine Ahnung was da rauskommt aber Vertrauen in die Junx die das schon ne Weile machen.

    – Kopfanpassung wurde auch genannt, wird also gemacht

    – Mazzucchelli Welle hatte ich jetzt auch grade gelesen bzg. verdrehen, Jungs hatten was von    einer neuen Welle (andere Legierung) gesagt, soll ja was ausmachen

    – Cosa Kupplung von Piaggio ist gemeint, soll verbaut werden

    – 2,5 mm Bohrung in der Schwimmerkammer, wird gemacht, ist so besprochen

    hab jetzt noch eine Idee zum Thema: Benzinhahn mit Reserveanzeige aber da mach ich ein neues Thema draus…

    Frank…

     

    0
  • #14658
    R. T. Peters
    R. T. Peters
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Westfalen
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 169

    Gute Frage. Ich habe gerade eine Bestellung mit Ersatzteilen hier liegen. Dabei sind Tachoschneckenset und Tachowelle für PX Lusso. Da kann ich mal nachmessen.

    @ Frank:

    Zur Sache mit der Mazzuchelli Welle. Da gibt es noch eine K2D Welle mit einer anderen Legierung. Ich neige zu dieser Welle, stelle mir aber die Frage, ob die Legierung und der damit etwas höhere Preis notwendig sind. Verdrehte Wellen waren bei mir bisher kein Thema.

    Ich bin ja die 57er Welle von Mazzu gefahren und die hat eben nicht diese höherwertigere Legierung und trotzdem ist die nie verdreht.

    0
  • #14664
    R. T. Peters
    R. T. Peters
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Westfalen
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 169

    Die Tachowelle der Lusso ist am unteren Ende Vierkant und hat eine Seitenlänge von jeweils 1,3 mm. Demzufolge ist in der Tachoschnecke Lusso (20 mm Achse) 1,3 mm in der Länge platz. Ich finde gerade das Tachoschneckenset nicht. Ich meine aber, ich hätte es bestellt. Prüfe ich morgen noch mal nach.

    Edit: Tachoschneckenset habe ich gar nicht mitbestellt 

    0
  • #14667
    M. A. Bernert
    M. A. Bernert
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Nordwestengland
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 172

    Aber an mein Gummi für den CDI-Kasten hast Du gedacht, oder? 

    Pferd wurde irgendwann langweilig. Jetzt fahre ich Roller.

    0
  • #14668
    R. T. Peters
    R. T. Peters
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Westfalen
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 169

    Ist dabei. Ich habe es Gestern beim Auspacken bereits gesehen.

    0

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.