Wespenblech Forum Vespa Technik Allgemeine Technik Bester Vespa Reifen im Winter

  • This topic has 11 Antworten, 6 Teilnehmer, and was last updated vor 5 months by WinfriedWinfried.
Ansicht von 11 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #14898
      WinfriedWinfried
      Moderator
      • Beiträge 206

      Topic für Eure Empfehlungen zum Winterreifen 2019/2020 für die Vespa.

      Mit welchem Reifen habt Ihr bei Kälte und bei Nässe die bisher besten Erfahrungen gesammelt? 

       

      Fahrzeugpark: GTS 300, PX 200 Lusso mit GS-Polini

      0
    • #14908
      RalfRalf
      Administrator
      • Roller: P200E
      • Wohnort: Westfalen
      • Organisation: Wespenblech Archiv
      • Beiträge 317

      Wenn der Winter mild ist, das bedeutet für mich Temperaturen bis knapp über dem Gefrierpunkt, dann fahre ich auf der Vespa PX mit meinen Heidenau K61 durch. Der Asphalt kann gerne etwas nass sein. Da habe ich selbst bei kurvigen Strecken keine Probleme. Bei Schnee oder bei starkem Regen und hohen Geschwindigkeiten hat dann auch der K61 ganz klar seine Grenzen.

      Eine Reifenkombination, die ich im Winter fahre bei niedrigen Temperaturen und die auch bei nasskaltem Sauwetter problemlos gefahren werden kann auf der Vespa PX, dass ist vorne der Heidenau K58 Snowtex als 100/80-10 und hinten der Heidenau K62 Snowtex als 120/70-10. Was der Heidenau K61 bei Temperaturen über 15 Grad kann, dass schaffen die Heidenau Snowtex Reifen bei Temperaturen unter 10 Grad und selbst bei nasser Fahrbahn. Die Gummimischung der Snowtex hat einen chemischen Zusatzstoff, welcher den Reifen auch bei niedrigen Temperaturen extrem guten Grip gibt. Du merkst das richtig, die Reifen wollen definitiv nicht weg rutschen in Kurven oder bei der Herausbeschleunigung in Kurven.

      Diese Kombination ist auch sehr gut bei Starkregen und Geschwindigkeiten um die 100 km/h auf der Autobahn. Bei den K61 habe ich es schon bei Starkregen erlebt, dass der Hinterreifen ab 90 km/h sehr schwammig wird bei Starkregen (Aqua Planing). Der K62 Snowtex hingegen schafft auch locker 110 km/h

      Die Snowtex haben aber auch eine geringe Laufleistung.

      2+
    • #14909
      RufaRufa
      Moderator
      • Beiträge 108

      Ich fahre im Winter die Heidenau K58 als 3.50-10 vorne und hinten auf der PX. Bisher keine Probleme gehabt bei Regen. Bei Schnee nehme ich dann das Auto.

      4 Reifen sind sicherer als 2 

      Gibt es den Heidenau K58 Snowtex auch als 3.50-10?

      Moderator im Bereich Technik Largeframe

      0
    • #14910
      WinfriedWinfried
      Moderator
      • Beiträge 206

      Den K58 Snowtex habe ich bisher noch nicht als 3.50 – 10 gesehen. Ich habe den aber schon als 90/90 – 10 gesehen und 90/90 – 10 ist ungefähr 3.50 – 10 +/- 2-3 mm in der Breite.

      Ich hatte mal Reifen von Hutchinson oder so drauf. Die Kennzeichnung lautete 3.50 – 10 und in Klammern dahinter stand: (90/90 – 10).

      Hier scheint wohl ein K58 Nest irgendwo zu sein. 

      Ich fahre die K58 ebenfalls auf PX vorne und hinten. Übrigens das ganze Jahr über.

      Zu faul zum wechseln 

      Fahrzeugpark: GTS 300, PX 200 Lusso mit GS-Polini

      1+
    • #14911
      RufaRufa
      Moderator
      • Beiträge 108

      Ich habe gerade frische K58 aufgezogen. Ich werde beim nächsten mal die 90/90-10 Snowtex ausprobieren.

      Moderator im Bereich Technik Largeframe

      0
    • #14912
      RalfRalf
      Administrator
      • Roller: P200E
      • Wohnort: Westfalen
      • Organisation: Wespenblech Archiv
      • Beiträge 317

      3,5 Zoll sind 89 mm in der Breite

      der 3.50-10 ist in etwa ein 90/90-10.

      0
    • #14914
      SmalliSmalli
      Administrator
      • Roller: P200E
      • Wohnort: Norwegen
      • Organisation: Wespenblech Archiv
      • Beiträge 229

      Macht Ihr hier gerade ein Kaffeekränzchen? 

       

      Früher bin ich den Heidenau K47 3.50-10 als Ganzjahresreifen gefahren. Der hatte mehr Grip als ein Michelin S38 gerade auch bei kalten Temperaturen. Bei Regen und gleichzeitig höheren Geschwindigkeiten hatte der mir aber zu wenig Profil. Ich habe dann gewechselt auf den Heidenau K58 als 3.50-10

       

       

       

       

       

      Der Heidenau K58 3.50-10 ist derzeit für mich der beste Alltagsreifen auch im Winter. Der hat auch bei kalten Temperaturen Grip von Beginn an und bei Nässe lässt der mich auch nicht im Stich. Bei Regen auf der Landstraße oder auf der Autobahn bin ich mit diesem Reifen auch noch nicht in Bedrängnis gekommen.

       

       

       

       

       

      Pferd wurde irgendwann langweilig. Jetzt fahre ich Roller.

      0
    • #14916
      Christian
      Teilnehmer
      • Beiträge 10

      Ich fahre den Michelin City Grip Winter in 3.50-10. Der hat nicht so ein grobes Profil wie der Heidenau K58, sondern viel mehr eine Lamellenstruktur. Gut für den Rundlauf. Die Gummimischung ist sehr gut für nasse Straßen mit Pfützen im Winter. Bei Neuschnee hilft der City Grip Winter nicht, dafür aber bei Schneematsch. Aber die häufigsten Bedingungen im Winter sind ja nicht Schnee und Eis, sondern eine kalte Fahrbahn, nass oder trocken. Andere Größen sind mir nicht bekannt. 3.50-10 ist schonok auf einer PX. Hat die auch original.

      1+
    • #14918
      WinfriedWinfried
      Moderator
      • Beiträge 206

      Die Lamellenreifen sind gut im Stadtverkehr bei Nässe und Kälte. Auf Landstraße und vor allem auf der Autobahn bei hohen Geschwindigkeiten sind diese Lamellenreifen bei Regen eher schlecht. Auf der Vespa GTS beispielsweise gibt es als 120/70-12 den Heidenau K66, der hat eine gute Mischung aus viel Negativprofil und diesen Lamellen. Mit den Reifen kann ich auch bei Regen bequem meine 110 km/h auf der Bahn fahren mit der GTS.

      Leider gibt es nicht den Eier legendenden Wollmilchsau Reifen. 

      Fahrzeugpark: GTS 300, PX 200 Lusso mit GS-Polini

      0
    • #14938
      BrunoBruno
      Teilnehmer
      • Roller: PK50XL2
      • Wohnort: Hamburg
      • Organisation: -
      • Beiträge 24

      Es gibt wohl noch einen Vespa Reifen von IRC speziell für den Winter bei der Vespa-Schmiede.

      Link

      Info laut Vespa Schmiede

      Größe: 3.50 x 10″ / 59J TL

      Qualität von IRC!

      Der „Urban Snow“ von IRC ist der erste Roller-Reifen mit<span> </span><u>Lamellen-Technologie</u>! Durch die spezielle Gummimischung mit<span> </span><u>sehr hohem Silica-Anteil</u><span> </span>bietet der Reifen<span> </span><u>optimalen Grip bei Nässe, Kälte, Eis & Schnee</u>!

      <u>passend für folgende Vespa-Modelle:

      </u>viele Vespa-Modelle mit 10 Zoll Felgen, z.B. PX / T5 / 125 GT / GTR / TS / 150 / GL / GS / Sprint / Sprint Veloce / 160 GS / 180 Rally / 180 SS / 200 Rally / …<span> </span>

      & alle anderen Scooter & Roller mit entsprechenden Felgen

      Hummel Hummel ... Mors Mors!!!

      0
    • #18495
      RalfRalf
      Administrator
      • Roller: P200E
      • Wohnort: Westfalen
      • Organisation: Wespenblech Archiv
      • Beiträge 317

      *Topic hoch kram*

      Bei mir sind gerade für die Vespa P200E folgende Reifen für den Winter rein gekommen:

      Vorne: Heidenau K58 100/80-10

      Hinten: Heidenau K62 120/70-10

      Da ich ab Januar 2022 im Monat allein zur Arbeit ca. 900 km hin und zurück fahre und die K61 Reifen bereits halb runter gefahren sind, werde ich nun wechseln und die neuen Reifen schon mal einfahren. Wenn das Wetter wieder wärmer wird, kommen die K61 wieder drauf.

      0
    • #18497
      WinfriedWinfried
      Moderator
      • Beiträge 206

      Dich gibt es ja doch noch. Moin 😉

      Deine neuen Reifen sind optimal für das aktuelle Wetter mit viel Regen und Temperaturen zwischen 5 und 10 Grad. Wenn Du ab Januar die Wespe wieder treten musst, dann silltest Du die Reifen bis dahin eingefahren haben. Ganz wichtig.

       

      Fahrzeugpark: GTS 300, PX 200 Lusso mit GS-Polini

      0
Ansicht von 11 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.