Wespenblech Forum Vespa Technik Technik Vespa Largeframe Kauftipp Stoßdämpfer Px200

Dieses Thema enthält 20 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von P200E P200E vor 2 Wochen, 1 Tag.

  • Autor
    Beiträge
  • #13969
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 65

    Der Beitrag ist zwar schon 1 Jahr alt aber für mich und meine P200E doch intressant.

    Wespenblech Kauftipps – Stoßdämpfer YSS X pro vorne Vespa PX

    Meine Frage dazu:

    Wäre dieses Set das richtige:

    Scooter Center – Stossdaempfer Set YSS Pro-x-mit-TÜV/ABE Vespa PX

    Da ich beide Dämpfer tauschen möchte, brauch ich halt auch den passenden für hinten. Es gibt im SC-Shop auch beide als Einzelstoßdämpfer aber mit anderer Nummer, darum bin ich mir da nicht sicher ….

    https://www.scooter-center.com/de/stossdaempfer-vorne-yss-pro-x-255mm-mit-tuev/abe-vespa-px80-px125-px150-px200-t5-125cc-schwarze-feder-ysx2551b

    https://www.scooter-center.com/de/stossdaempfer-hinten-yss-pro-x-330mm-mit-tuev/abe-vespa-px80-px125-px150-px200-t5-125cc-rally180-vsd1t-rally200-vse1t-sprint150-vlb1t-ts125-vnl3t-gt125-vnl2t-gtr125-vnl2t-v50-pv-et3-schwarze-feder-ysx3302b

     

    Gruß Frank

    0
  • #13998
    R. T. Peters
    R. T. Peters
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Westfalen
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 179

    Hallo Frank.

    Die in den Wespenblech Kauftipps vorgestellten Stoßdämpfer YSS Mono Pro X sind genau jene, welche auch beim Scooter Center› als Set verkauft werden. Als Set sind die YSS zu empfehlen. Die Federvorspannung ist einstellbar sowohl vorne als auch hinten. TÜV Gutachten und ABE sind mit dabei.

    Der erste Link zum Scooter Center ist passend für Dich.

    Beim Scooter Center gibt es Artikelnummern. Das sind keine Bauteilenummern. Das bedeutet: Mehrere Bauteile (Beispielsweise Stoßdämpfer vorne und hinten zusammen) ergeben einen Artikel mit einer eigenen Artikelnummer.

    0
  • #13999
    Winfried
    Winfried
    Moderator
    • Beiträge 130

    Das Set ist gut. Ich fahre den YSS im Set schon längere Zeit. Kritik: Was zwar nicht die Leistung mindert, insgesamt aber trotzdem ein wenig auffällt: Der YSS Stoßdämpfer hinten ist nur mit Stufenverstellung (5 fach). Vorne ist zur Einstellung der Federvorspannung ein stufenloser Mechanismus mit Gewinde.

    Auf der härtesten Stufe ist der hintere Stoßdämpfer schön zu fahren. Ansonsten ist er etwas weich.

    Wer vorher ein Sebac Stoßdämpfer Set fuhr, der wird mit den YSS noch mal eine angenehme Verbesserung erleben.

    @ Ralli: Die YSS wären doch auch was für Dich!?

    Fahrzeugpark: GTS 300, PX 200 Lusso mit GS-Polini

    0
  • #14003
    Slider
    Slider
    Teilnehmer
    • Beiträge 16

    Mir wurde immer gesagt, die YSS Stoßdämpfer wären viel zu hart.

    0
  • #14004
    R. T. Peters
    R. T. Peters
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Westfalen
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 179

    Die alten YSS Dämpfer mit den weißen Federn waren wohl ziemlich hart. Die neuen YSS Dämpfer sind beispielsweise hinten eher zu weich, da hätte die Feder etwas härter sein können.

    @Winni: Ich überlege noch. Entweder die BGM im Set oder aber die YSS. Meine Sebacs reichen aber im Prinzip aus. Ich will ja keine Rennen fahren, und das Fahrwerk bis auf den letzten mm ausreizen.

    0
  • #14009
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 65

    Hallo Ralf,

    welches Set von Bgm würdest du nehmen ?!

    Laut der Beschreibung im SC-Shop ist der Dämpfer des YSS hinten weiß .

    Stoßdämpfer
    Stoßdämpfer Position: Set Vorne + Hinten
    Material: Stahl
    Farbe Feder: schwarz
    Länge Stoßdämpfer 1: 255 mm
    Farbe Feder 2: weiß
    Länge Stoßdämpfer 2: 330 mm

    Gruß Frank

    0
  • #14012
    R. T. Peters
    R. T. Peters
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Westfalen
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 179

    Zu den YSS Dämpfern:

    Es gibt verschiedene Dämpfer Modelle von YSS für die Vespa PX auf dem Markt.

    • Pro X Modellreihe, vorne & hinten (schwarze Federn)
    • E Modellreihe, hinten (schwarze Feder). Aluminiumkörper. (Im SC Shop»)
    • Ganz alte Modellreihe mit weißen Federn vorne und hinten (Name unbekannt)
    • DGT Gasdruckdämpfer mit Ausgleichbehälter vorne und hinten (rote Federn).

    Weiße Dämpfer habe ich noch nicht gesehen von YSS. Es kann aber durchaus sein, dass der Aluminiumkörper des YSS Dämpfers aus der E Modellreihe weiß erscheint auf Fotografien.

    Gefahren bin ich diesen Dämpfer bereits 2015 auf der PX von einem guten Kollegen. Vorne hatte dieser einen alten YSS Dämpfer montiert an der PX mit weißer Dämpferfeder. Das Foto zu Beginn von meinem Post zeigt eben diese Vespa PX. Ich kann keine konkrete Gesamtaussage zu den Dämpfereigenschaften für diese YSS Dämpferkombi geben, da ich nicht die Möglichkeit hatte, die Dämpfer auf meine Ansprüche abzustimmen. Von dem vorderen Dämpfer weiß ich noch, dass dieser nahezu komplett aufgeschraubt war (Hart).Insgesamt empfand ich das Fahrwerk als sehr hart mit diesem Setup. Die Frage ist nun, wie weich hätte ich die Dämpfer einstellen können.

    Zu den YSS Dämpfer mit Ausgleichbehälter kann ich keine Aussage bezüglich der Eigenschaften machen. Sie sind günstiger als die BGM Dämpfer, besitzen aber keine Einstellmöglichkeit für den Ausgleichbehälter.

    Von den BGM Stoßdämpfer Sets würde ich mich sofort und ohne Wenn und Aber für das BGM Stoßdämpfer Set PRO SC Competition in schwarz entscheiden. Folgende Punkte sprechen ganz eindeutig für dieses Set:

    • Hohe Langlebigkeit durch aufwendige Oberflächenschutzverfahren sowohl am Dämpferkörper als auch an der Feder.
    • mit ABE (KBA Prüfkennzeichen)
    • große Ausgleichbehälter
    • Federvorspannung stufenlos
    • Mehrstufige Einstellung der Zugstufe.

     

    0
  • #14013
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 65

    Hallo, mein letzter Textabsatz ist die kopierte Beschreibung aus den SC-Shop, daher meine Frage.

    Evtl. muß ich da mal anrufen, vielleicht liegt ja auch eine Fehler vor und beide Federn sind schwarz.

     

    Frank

    0
  • #14027
    R. T. Peters
    R. T. Peters
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Westfalen
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 179

    Hallo Frank.

    Habe es auch gelesen, als ich den Informationstext weiter aufgeklappt habe. Vielleicht gibt es die noch alternativ mit weißen Federn. Auf den Fotos sind die Federn sowohl hinten als auch vorne schwarz. Zur Empfehlung als Set: Es könnte auch mit einer Eintragung problematisch werden, wenn man nur einen YSS Dämpfer nimmt und dann etwas anderes. Manche Prüfer sehen da ein Problem mit unterschiedlichen Dämpfern.

    0
  • #14969
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 65

    Das Dämpferset von YSS pro X wurde nun auch verbaut, leider scheint der vordere Dämpfer (255mm) etwas lang zu sein, die Vespa steht nun vorne etwas hoch

    Frank

    0
  • #14976
    R. T. Peters
    R. T. Peters
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Westfalen
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 179

    Die YSS habe ich zwar schon gefahren (testweise) aber mir ist nicht bekannt, dass die vorne etwas zu hoch sind. Vielleicht ein Produktionsfehler? 

    0
  • #14979
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 65

    Hier mal ein Bild, die Schwinge bzw. der Hebel sieht irgendwie steil aus oder ?!

     

    Frank

    0
  • #14981
    R. T. Peters
    R. T. Peters
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Westfalen
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 179

    Auf dem ersten Blick dachte ich, dass die Schwinge schon ein wenig ab steht. Als ich dann ein paar Bilder von mir zum Vergleich genommen habe, kam ich zu dem Entschluss, dass das so richtig ist.

    0
  • #14982
    Winfried
    Winfried
    Moderator
    • Beiträge 130

    Schaut bei beiden Rollern korrrekt aus. Wie habt Ihr die Dämpfergummis eingebaut?

    Fahrzeugpark: GTS 300, PX 200 Lusso mit GS-Polini

    0
  • #14983
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 65

    Naja es wurden vorne und hinten jeweils neue Gummis verbaut aber nicht von mir…

    Ah ja ok, leider versteh ich die funktionsweise irgendwie nicht ?!

    Vorne ist ja die starre Gabel an der die Einarmschwinge mit Dämpfer dran ist, was passiert wenn ich mich draufsetze, drückt es den Dämpfer zusammen und der Winkel wird flacher ?!

    Frank

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen, 2 Tagen von P200E P200E.
    0
  • #14985
    R. T. Peters
    R. T. Peters
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Westfalen
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 179

    Ein Gummi unter die Stoßdämpferaufnahme und ein Gummi drüber. Die Gummis sind baugleich, da kannst Du nichts verwechseln.

    0
  • #14986
    R. T. Peters
    R. T. Peters
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Westfalen
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 179

    …was passiert wenn ich mich draufsetze, drückt es den Dämpfer zusammen und der Winkel wird flacher ?! Frank

    Der Winkel wird dann flacher, genau.

    Originale P200E.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen, 2 Tagen von R. T. Peters R. T. Peters.
    0
  • #14989
    Rufa
    Rufa
    Moderator
    • Beiträge 41

    Ist ok so. Wenn Ihr auf dem Roller sitzt, dann verändert sich der Winkel noch etwas.

    Moderator im Bereich Technik Largeframe

    0
  • #14994
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 65

    Ok danke für die Info, werde eh erst nächstes Jahr richtig zum Fahren kommen.

     

    Frank

    0
  • #14995
    Winfried
    Winfried
    Moderator
    • Beiträge 130

    Moin.

    Das Funktionsprinzip ist ganz einfach.

    Du hast das Steuerrohr und an dem Steuerrohr befindet sich die Schwinge mit Achse

    Auf die Achse kommt die Bremstrommel mit Reifen und die Achsaufnahme. An die Achsaufnahme wird das Federbein befestigt und weiter oben am Steuerrohr ebenfalls.

    Nimmt der Reifen bei der Fahrt nun einen Stoß auf in Form einer Bodenwelle etc., so wird die entstehende Schwingung durch das Federbein gedämpft.

    Bei dem YSS Federbein hast Du noch eine Möglichkeit zur Federvorspannung.

    Viele Leute machen den Fehler und drehen den Ring zur Federvorspannung ganz nach oben, weil sie denken, dass dadurch die Feder härter würde. Das ist aber falsch.

    Der wichtigste Schritt bei der Einstellung des YSS Federbeins ist die Einstellung des Niveaus, denn nur dann fährt die Vespa so, wie sie es das eigentlich tun sollte. Was aber verstehen wir an dieser Stelle unter Niveau? Dass eine Vespa in die Federn sackt, wenn sie vom Ständer genommen wird und der Rollerfahrer schließlich Platz nimmt, haben wir sicher alle schon mal bemerkt. Durch das Eigengewicht von Vespa und Fahrer werden die Federn vorn und hinten bereits ein Stück weit zusammengedrückt – die Vespa steht praktisch auf den Federn und pendelt sich auf einem gewissen Höhenniveau über der Fahrbahn ein.

    Logisch ist, dass ein gewisses Maß des Federwegs nun bereits aufgebraucht ist. Den Weg, um den die Vespa vorn und hinten eingesackt ist, bezeichnet man als Negativfederweg, den bis zum Anschlag noch zur Verfügung stehenden Weg logischerweise als Positivfederweg. Zur groben Orientierung sollte das Verhältnis von Negativ– zu Positivfederweg zirka ein zu zwei Drittel betragen. Beispiel: Eine Vespa mit 120 Millimeter Federwegn vorn und hinten sollte im fahrbereiten Zustand – also inklusive Besatzung und eventuellem Gepäck – um ein Drittel des Gesamtfederwegs, in diesem Falle also 40 Millimeter einsacken. Dies als grobe Richtlinie, die idealen Werte können im Einzelfall geringfügig davon abweichen.

    Es sollte jetzt also klar sein, dass man die Einstellung der Federung immer abhängig von der Beladung vornehmen muss, schließlich sackt die Vespa mit einem Sozius besetzt zumindest hinten weiter ein als beim Solobetrieb. Es ist sicher ein manchmal mühevoller Vorgang, bei jedem Beladungswechsel eine Neuanpassung der Federung vorzunehmen, wenn man das Optimum von seinem Fahrwerk erwartet, bleibt einem jedoch keine andere Wahl.

     

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen, 1 Tag von Winfried Winfried.

    Fahrzeugpark: GTS 300, PX 200 Lusso mit GS-Polini

    0
  • #14998
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 65

    Vielen Dank für die ausführliche Erklärung, die richtige Einstellung wäre meine nächste Frage gewesen .

     

    Frank 

    0

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.