Wespenblech Forum Vespa Technik Kauftipps, Neue Produkte, Produktvorstellungen Neue Beläge für die Cosa Kupplung bei SIP

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von M. A. Bernert M. A. Bernert vor 2 Monate, 1 Woche.

  • Autor
    Beiträge
  • #13326
    M. A. Bernert
    M. A. Bernert
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Nordwestengland
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 151

    Quelle: SIPscooterTutorial auf Youtube

    Kupplungsbeläge SIP PERFORMANCE RACE „CR80“ „COSA 2“ für Kupplung „COSA 2“ für Vespa PX125-200 E Lusso 95 bis /98/MY/`11/Cosa 2 Ø 108 mm, 4 Beläge Kupplungsbeläge mit hochwertigem Trägermaterial für die „Cosa“ Kupplungen der Vespa Largeframemodelle. Mit der komfortablen Auswahl an modernen Kupplungskörben, die der Markt für die Vespa Largeframe Modelle mit „Cosa 2“ Kupplung bereithält, lassen sich eigentlich alle Anforderungen abdecken. Egal ob starker Touren Roller oder Rennroller mit 50PS, die Vespa Largeframe Kupplung lässt sich ohne großen Aufwand so umrüsten, dass sie unter allen Bedingungen einwandfrei funktioniert. Die größten Reserven stellen hier CNC gefräste Körbe in einteiliger Bauweise, wie die SIP Ultrastrong oder die MMW Superstrong, bereit. Die einzige Baustelle, die hier noch sorgen bereiten kann, sind die Kupplungsbeläge. Es gibt zwar eine Reihe verschiedener Beläge, die mit unterschiedlichen Materialien belegt sind und auch durchaus gute Eigenschaften aufweisen, nur sorgt das Trägermaterial für Probleme. Es besteht aus Stahl in günstiger Qualität. Das bedeutet, dass dünne, weiche und schwere Laschen die Kräfte übertragen müssen und im Leerlauf sich klappernd in den Korb arbeiten. Ist der Korb härter als die Laschen, dann verschleißen diese sehr schnell. Hochwertige Kupplungsbeläge verwenden Aluminium als Trägermaterial. Zusätzlich sind die Laschen verstärkt ausgeführt. Um derartige Beläge in den Kupplungen der Vespa Largeframe Modelle nutzen zu können, werden umgearbeitete Motorradbeläge, z.B. der Honda CR80, angeboten oder Kupplungskörbe für diese Art der Beläge konstruiert und vertrieben. Leider ergeben sich mit diesen Belägen neue Probleme. Sie weisen kein angenehmes Einschleifverhalten auf, die Kupplung lässt sich schwer dosieren. Zudem ist der Belag selbst nicht so langlebig, wie bei dem Original der Vespa Cosa 2. Beides liegt an dem größeren Innendurchmesser der Motorradbeläge. Damit steigt zwar die Maximal übertragbare Kraft, aber die geringere Reibfläche verringert die die Haltbarkeit und lässt die Beläge aggressiver greifen. Dabei lassen sich, mit den Abmessungen der originalen Cosa Beläge, bereits bis zu über 50PS übertragen. Kupplungsbeläge SIP Performance „COSA 2“: Mit den SIP Performance Kupplungsbelägen ziehen Trägermaterialien auf dem aktuellen Stand der Technik in die Kupplungskörbe der Vespa Largeframe Modelle. Die Reibflächen sind auf Aluminiumplatten aufgebracht. Die Laschen, die in die Ausschnitte des Korbes greifen, sind verstärkt. Somit leiden die Beläge nicht mehr im Leerlauf unter dem schlechten Verhältnis von Eigengewicht zu dünner Auflagefläche an den Kanten. Die Kraft wird von einer größeren Fläche aufgenommen. Zusätzlich sinkt das Gesamtgewicht der Kupplung und das Aluminium leitet die Wärme, die während des Einschleifvorganges entsteht, besser ab. Das macht die Funktion der Kupplung thermisch weniger anfällig. Vorteile gegenüber herkömmlichen „COSA 2“ Belägen: weniger Verschleiß an den Laschen weniger Gewicht des Gesamtpaketes bessere Wärmeabfuhr Vorteile gegenüber Motorradbelägen (z.B. CR80): besseres Einschleifverhalten weniger Verschleiß der Belagsflächen Fazit: Die perfekte Ergänzung zu modernen Kupplungskörben. Verlängert die Lebensdauer der Beläge auch in starken Motoren. SIP-TIPP: Gutes Getriebeöl, wie das SIP SAE30 mitbestellen: https://www.sip-scootershop.com/de/pr Shoplinks: https://www.sip-scootershop.com/de/pr https://www.sip-scootershop.com/de/pr https://www.sip-scootershop.com/de/pr

    Pferd wurde irgendwann langweilig. Jetzt fahre ich Roller.

    0

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.