Wespenblech Forum Vespa Technik Technik Vespa Largeframe Vergaser ruckel nach Umbedüsung HD….

Dieses Thema enthält 18 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von P200E P200E vor 4 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #11610
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 53

    Hallo, seit ca 200km hab ich einen Polini Auspuff auf meiner P200 montiert und die Vespa läuft damit recht gut, die Empfehlung dazu war, die HD 2 Nummern zu vergrößern, damit das Gemisch nicht zu mager wird.

    Also hab ich die orginale 118HD mal auf 120 getauscht, seither ruckelt die Kiste bei langsamer Geschwindigkeit also Ortsdurchfahrt so im 3 gang bei ca. 50km.

    Irgendwie fühlt sich das ruckelig / seltsam an, wenn ich dann Gas gebe ist alles gut, obenraus zieht die Kiste richtig gut, nur eben untenrum nicht. Choke brauch ich nur zum starten, dann muß der gleich wieder raus.

    Die Kerze sieht nach ca 10km flotter Fahrt eher dunkel aus, vielleicht doch wieder runter auf die 118HD oder kann man mit der Nebendüse was erreichen ?!

    Frank …

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    0
  • #11613
    R. T. Peters
    R. T. Peters
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Westfalen
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 169

    Ich gehe mal davon aus, Du hast den SI24 verbaut.

    Welcher Polini Auspuff ist das? Dieser Resoauspuff oder der Brotdosenauspuff?

    Die Hauptdüsen würde ich grundsätzlich erst mal ausmessen. Da gibt es teilweise starke Toleranzen. Eine 118er ist so groß wie eine 116er oder eine 120 ist so groß wie eine 125er usw.

    Flotte Fahrt bedeutet für mich Vollgas also HD-Bereich. Ich würde die Vespa 20-25 km fahren dann mal auf das Zündkerzenbild schauen. Wenn die dann noch dunkel ist und die 118er eine 118er ist und die 120er eine 120er, dann würde ich die 118er probieren.

    Was auffällt ist, dass die unten herum ruckelt (zu fett). Möglicherweise Nebendüse zu fett? Wenn Du 2-3 Minuten nur Vollgas fährst und dann den Roller anhältst und der geht sofort runter auf Standgas und klingt fett, würde ich mal die Nebendüse magerer machen. Zu mager ist die Nebendüse dann, wenn Du den Vorgang wiederholst und der Motor geht dann im Standgas nicht runter von den Drehzahlen.

    0
  • #11615
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 53

    Also der Brotdosenauspuff ist es, Vergaser ist orginal der SI24. Wie kann ich die Düsen ausmessen, mit einer Lehre ?!

     

    Frank…

    0
  • #11617
    R. T. Peters
    R. T. Peters
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Westfalen
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 169

    Genau, es gibt spezielle Düsenlehren oder Reibahlen. Düsenlehren sind zum Messen der Düsen und Reibahlen sind zum Aufweiten und Reinigen der Düsen. Also ich mache es immer mit Reibahlen und messe den in die Düse eingefügten Reibahlendurchmesser mit einem digitalen Messschieber. Dann habe ich es ganz genau und kann  eventuell ein wenig korrigieren.

    https://www.youtube.com/watch?v=kuq29NcPTzg

    0
  • #11623
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 53

    Ah ja sehr schön, bleibt noch die Frage:

    Wo bekommt man gute Düsenlehren ?!

    Auf was könnte dieses Ruckeln sich kurz verschlucken hinweisen, zu mager oder zu fett ?!

     

    Frank ….

    0
  • #11624
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 53

    Nachtrag:

    wo wird bei der HD gemessen, ich denke die senkrechte Bohrung von unten ?!

    wie wird gemessen in 1/100 , welches Innenmaß hat dann zB eine 120HD, 12/100 ?!

     

    Frank….

    0
  • #11625
    Winfried
    Winfried
    Moderator
    • Beiträge 128

    @ Frank:

    Wo bekommt man eine Düsenlehre her? Entweder im lokalen Rollerladen nachfragen. In Motorradläden bekommt man die Lehren auch. Ansonsten einen Rollerladen im Internet aufsuchen.

    Der Messbereich sollte 0,4 mm bis ca. 1,4 mm abdecken. Bei den Dellorto Düsen entspricht die Düsennummer dem Innendurchmesser der Düse in 1/100 mm. Das bedeutet, dass eine 45er Düse einen Innendurchmesser von 45/100 mm hat. Eine 120er HD hat einen Innendurchmesser von 120/100 mm, also 1,2 mm.

    Im Prinzip ist es egal, ob man die Lehre vom Gewinde der HD aus in die Bohrung steckt oder von der anderen Seite, wo der Schlitz ist für den Schraubendreher. Die HD sollte einen durchgehend gleichgroßen Innendurchmesser haben.

     

     

    Fahrzeugpark: GTS 300, PX 200 Lusso mit GS-Polini

    0
  • #11626
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 53

    Hallo Winfried,

    hab mittlerweile die Lehren für die Düsen gefunden, leider sind die sehr grob abgestuft, nach 115 kommt 120 dann 125/100.

    Wie will man da genau messen, ob zB eine 118 Düse 118 hat oder doch nur 116 oder 120/100 ?!

    werde wohl selbst Prüfstifte machen um in 1/100 Abständen messen zu können.

    Frank…

    0
  • #11628
    R. T. Peters
    R. T. Peters
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Westfalen
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 169

    Genau deswegen habe ich keine Düsenlehren bei mir in der Werkstatt. Ist mir noch zu ungenau. Mit denen kannst Du grob prüfen, ob da beispielsweise ungefähr eine 120er Hauptdüse drin ist oder eine 125er.

    Die Reibahlen für Düsen sind ähnlich wie kleine Feilen für die Düsenbohrungen. Die reiben nicht entlang der Bohrung rein raus, sondern die muss man drehen. Steckt man eine Reibahle mit einem Durchmesser bis 1,3 mm in eine 120er Hauptdüse, so wird die Reibahle, wenn man sie in die Düse schiebt, irgendwann stecken bleiben.

    Und misst man nun die Reibahle mit einem digitalen Messschieber direkt an dem „Eingang“ der Hauptdüse, so kann man ziemlich genau den Durchmesser  der Düsenbohrung messen. Hat die Hauptdüse jetzt nur 116 Hundertstel, so kannst Du mit der direkt im Anschluss ein wenig drehen und Dich langsam in Richtung 120 vorarbeiten.

    Genau deswegen sind für mich Düsenlehren eigentlich überflüssig. Da kaufe ich mir lieber Reibahlen, mit denen kann ich sowohl messen als auch gegebenenfalls noch ein wenig aufweiten.

    Edit: Wenn Du es wirklich ganz genau machen willst, dann kannst Du die Reibahle noch mal mit einer Läge, welche der Düsenlänge geteilt durch 2 entspricht, aus der der Düse raus ziehen und dann direkt an der Reibahle messen.

    0
  • #11648
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 53

    Also die 118 Düse hatte 119/100 die 120 Düse 124/100 na toll….

    also ein paar 118 kaufen und selbst aufreiben, sonst wird das ja nix…

    0
  • #11649
    R. T. Peters
    R. T. Peters
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Westfalen
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 169

    Ja. Da wird man schon ein wenig irre geleitet. Was auch hilft, das ist das Erstellen von Markierungen am Gasgriff Bezüglich der Wirkung der Düsen. Wo hat die Hauptdüse ihr Wirkungsrevier und wo zum Beispiel die Nebendüse?

    Beispielsweise machst Du eine ganz fette Nebendüse (oder gar keine) rein und dann spielst Du am Gasgriff. Bei niedrigen Umdrehungszahlen wird der rotzen und sprotzen und je mehr Gas Du gibst, also um so mehr Du aus dem Wirkungsrevier bzw. Wirkungsbereich der Nebendüse raus kommst, um so mehr wird der Motor Gas annehmen und drehfreudiger.

    Das gleiche mit der Hauptdüse: Magere Nebendüse und dann eine fette Hauptdüse. Bei niedrigen Drehzahlen nimmt der Motor gut Gas an und je mehr Gas Du gibst, um so mehr kommt der Motor in den Wirkbereich der Hauptdüse und fängt an zu rotzen und zu sprotzen.

    Bei 50 km/h im 3. Gang lässt die Nebendüse schon deutlich nach. Da bist Du in der Tendenz schon eher im Bereich der Hauptluftkorrekturdüse (HLKD)/Mischrohr. Du hast geschrieben, der Motor ruckelt in diesem Bereich. Ist also zu fett.

    Hier auch mal messen, wie groß beispielsweise die Bohrung der HLKD ist. Sollte eine 190er Bohrung sein. Wenn die Bohrung aber real kleiner ist als 1,9 mm, dann wird das Gemisch fetter, weil weniger Luft angesogen wird.

    Beim Si Vergaser greifen die Wirkbereiche der einzelnen Düsengruppen auch ineinander.

    0
  • #11651
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 53

    Vielen Dank für diese Info, jetzt weiß ich wo ich mal weiter mache.

    Zuerst wird eine 118 HD auf echte 120/100 gebracht, dann mal sehn wie sich das fährt….

     

    Edit: es war eine 122HD die gemessene 124/100 hatte….

    Frank

    0
  • #12188
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 53

    Also nachdem ich nun eine 118 Hd auf echte 120/100 aufgerieben und eingebaut habe, ist soweit alles wieder ok,

    ruckelt nicht mehr und die Kerze sieht auch gut aus….

    so bleibt das jetzt erstmal, bis im Herbst/Winter eine Motoroptimierung folgen wird.

    Frank…

    1+
  • #12197
    M. A. Bernert
    M. A. Bernert
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Nordwestengland
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 172

    Schön zu lesen. Sind die Probleme im unteren Drehzahlbereich auch weg? Für mich ist das immer schwierig, einen Tip zu geben. Mir fehlt da die praktische Erfahrung.

    Pferd wurde irgendwann langweilig. Jetzt fahre ich Roller.

    0
  • #12328
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 53

    Also das besagte Ruckeln im 3 Gang bei ca 50 km/h ist weg. Was mir noch auffällt aber vermutlich beim 2-Takter normal ist, dass beim Bergabfahren / Schiebebetrieb ohne Gas, grade in den unteren Gängen 2+3 der Motor vorsichhin pröttelt, sobald man dann Gas gibt läuft alles wieder rund.

     

    Frank….

    0
  • #12415
    Mike H.
    Mike H.
    Teilnehmer
    • Beiträge 5

    Wenn der Motor bis 50 km/h im 3. Gang ruckelt – ich nehme an, das ist so wie mit Choke fahren gemeint – dann ist der Vergaser in dem Bereich etwas zu fett eingestellt. Die Gemischschraube etwas magerer stellen. Das sollte helfen. Vorher und Anschließend nach Testfahrt in dem Gasschieberbereich mal die Zündkerze auf Farbbild prüfen.

    Ja was essen wir denn Noch?

    0
  • #13091
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 53

    Also wie schon gesagt ist beim Abtouren/Schiebebetrieb – bergab bei den derzeitigen Temperaturen das seltsame vorsichhin pröttel sehr ausgeprägt.

    Nach etwas längerer Bergabfahrt im Schiebebetrieb braucht es auch einen Moment, bis sie wieder sauber Gas annimmt….

    Kerze ist nicht zu hell…

     

    Frank

    0
  • #13592
    R. T. Peters
    R. T. Peters
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Westfalen
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 169

    Frisches Video vom Freakmoped

    Im Sommer kann es auf Grund der Temperaturschwankungen auch noch mal zu einem Gemischproblem kommen. Morgens in der Früh bei 15 Grad läuft der Motor anders als bei 35 Grad in der Nachmittagssonne. Bei den unterschiedlichen Temperaturen hast Du unterschiedliche Luftdrücke und Sauerstoffanteile in der Luft. Wenn der Motor in einem Bereich schon tendenziell zu fett läuft morgens, dann macht sich das Nachmittags noch mehr bemerkbar.

    0
  • #13622
    P200E
    P200E
    Teilnehmer
    • Roller: Vespa
    • Wohnort: 75***
    • Organisation: privat
    • Beiträge 53

    Ich möchte eigentlich wissen was verursacht dieses Symptom, zu mager oder zu fett ?!

    Ich vermute, da es ja im Schiebebetrieb auftritt dass das Gemisch zu mager ist ….

     

    Frank

    0

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.