Wespenblech Forum Vespa Technik Allgemeine Technik Vespa Batterie laden – Was man wissen sollte

Dieses Thema enthält 17 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von M. A. Bernert M. A. Bernert vor 3 Wochen, 2 Tagen.

  • Autor
    Beiträge
  • #11543
    M. A. Bernert
    M. A. Bernert
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Nordwestengland
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 172

    Hin und wieder sollte ja eine Batterie aufgeladen werden, beispielsweise wenn die Vespa über einen längeren Zeitraum (beispielsweise im Winter) still steht.

    Ich möchte hier gerne Tipps und Tricks sammeln, wie man am besten die Batterie bzw. den Akku lädt und worauf man achten muss.

    • Worauf muss ich beim Kauf einer Batterie achten?
    • Was ist eine Tiefenentladung?
    • Wie funktioniert eine Dauerladung?
    • usw.

    Pferd wurde irgendwann langweilig. Jetzt fahre ich Roller.

    0
  • #11545
    Winfried
    Winfried
    Moderator
    • Beiträge 128

    Wenn Du die Batterie laden möchtest, dann musst Du die erst einmal abklemmen aus ihrer Halterung und die Anschlüsse an Minus und Plus abschrauben. Die Zündung sollte dabei auf OFF stehen.

    Es wird unterschieden zwischen Wartungsfreien Batterien und den alten Batterien mit Einfüllöffnungen. Die alten Batterien bilden beim Laden für den Menschen aggressive und für die Karosserie korrosionsförderne Säuredämpfe. Deswegen immer ausbauen und in einem gut durchlüfteten Raum diese Batterien laden. Vor dem Laden der alten Batterien müssen die Verschlussstopfen abgeschraubt werden. Der Säurestand wird mit destiliertem Wasser bis zur Maximalmarke aufgefüllt.

    Der Ladestrom bei unseren Batterien soll 0,8 Ampere betragen. Die Ladezeit beträgt bis zu 8 Stunden. Das steht auch so im Schneider. Zu achten ist auch darauf, dass die richtige Spannung eingestellt wird. Bei alten Batterien 6 Volt und bei den neueren Batterien ab den 1970er Jahren 12 Volt.

    Die bei uns verwendeten alten Batterien hatten 6 Zellen. Tiefenentladen ist eine Batterie, wenn die Spannung je Batteriezelle 1,8 Volt beträgt. Bei den neuen wartungsfreien Batterien wäre dann eine Tiefenentladung ab 10,8 Volt.

    Die modernen Batterieladegeräte haben eine eingebaute Dauerladung. Das bedeutet, dass der Ladestrom bei entsprechender Ladung durch das Gerät zurück gefahren wird und bei einem entsprechenden Tiefstand wieder aufgeladen wird.

     

    Fahrzeugpark: GTS 300, PX 200 Lusso mit GS-Polini

    0
  • #11546
    M. A. Bernert
    M. A. Bernert
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Nordwestengland
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 172

    Hallo Winni,

    Das mit dem Ladestrom deckt sich mit einer Aussage, die ich in einem anderem Forum gelesen habe. Da wurde geschrieben, dass der Ladestrom mindestens dem Amperewert der Batterie geteilt durch 10 entsprechen sollte. Also bei einer 12 Volt Batterie mit 5,5 Ampere, so wie wir die haben an der Vespa PX, müsste der Ladestrom mindestens 0,55 Ampere betragen.

    Bevor die Batterie eingebaut wird, darauf achten, dass Volt- und Amperewert mit dem übereinstimmen, was die Technischen Daten zu den Vespa-Modellen her geben. Die Pole müssen gereinigt sein und eingefettet werden.

    Rotes Kabel beim Einbau an Plus und schwarzes Kabel an Minus. Am Ende dann die Batterie mit der Gummischnalle wieder befestigen.

    Pferd wurde irgendwann langweilig. Jetzt fahre ich Roller.

    0
  • #14764
    M. A. Bernert
    M. A. Bernert
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Nordwestengland
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 172

    Ich habe die Tage wieder meine Batterie aufgeladen. Die hatte nur noch 9,8 Volt Spannung (Roller stand eine Weile). Die Ladespannung betrug übrigens nur 300 mAh. Mir wurde gesagt, dass ein niedriger Ladestrom keinen Schaden anrichten kann. Das Aufladen dauert nur länger.

    Mit angeschlossen am Ladegerät war ein Spannungsmessgerät. Der Beginn der Aufladung war am 17. Oktober gegen 22 Uhr.

    Ich habe erst das rote Kabel an + angeschlossen und dann habe ich das schwarze Kabel an Masse angeschlossen. Das Ladegerät hat mir angezeigt, dass es die Batterie lädt.

    Zwischendurch habe ich immer wieder einige Messungen durchgeführt.

    Folgende Werte habe ich gemessen:

    • Batterie nicht angeschlossen* – 9,8 Volt 16.10.2019 @ 22:00
    • Batterie wird geladen – 12,71 Volt 17.10.2019 @ 13:38
    • Batterie wird geladen – 12,73 Volt 17.10.2019 @ 14:59
    • Batterie wird geladen – 12,76 Volt 17.10.2019 @ 16:04
    • Batterie wird nicht geladen –  13,82 Volt 17.10.2019 @ 21:13
    • Batterie nicht angeschlossen* – 12,56 Volt 18.10.2019 @ 00:20

    *an Ladegerät

    Am 17. Oktober um 21:13 wurde die Batterie nicht weiter geladen. Ich habe das Ladegerät aber noch an der Batterie gelassen. Zwischendurch wurde die Batterie noch mal geladen.

    Nach dem Aufladen hat die Batterie wieder über 12 Volt (genau waren es 12,56 Volt). Ich denke, das ist ok.

    Ist das ok mit der Ladespannung von 12,7 Volt?

    Warum war am Schluss die Ladespannung 13,8 Volt?

    Pferd wurde irgendwann langweilig. Jetzt fahre ich Roller.

    0
  • #14765
    Bruno
    Bruno
    Teilnehmer
    • Roller: PK50XL2
    • Wohnort: Hamburg
    • Organisation: -
    • Beiträge 14

    Eine gesunde 12 Volt Batterie sollte nach dem Laden mindestens 12,3 Volt haben. Deine Batterie liegt bei knapp 12,6 Volt. Das ist gut. Ich würde die noch mal Morgen anschließen an das Ladegerät. Vielleicht schaffst Du ja noch die 12,9 Volt. Wichtig ist, die Messung soll mindestens eine halbe Stunde nach dem Laden erfolgen. Um 21:30 wurde der Ladevorgang bei Deiner Batterie ausgesetzt. Und da Du erst gerade gemessen hast, passt das. Gemessen wird über das Multimeter mit 20 Volt Gleichstrom. Die Ladespannung von 12,8 Volt ist eigentlich ein wenig niedrig. Normal sind um die 13,8 Volt.

    Hummel Hummel ... Mors Mors!!!

    0
  • #14782
    M. A. Bernert
    M. A. Bernert
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Nordwestengland
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 172

    Ich hatte heute viel zu tun. Deswegen kam ich nicht dazu, die Batterie anzuschließen an das Ladegerät. Ich werde jetzt aber noch einmal die Spannung der Batterie messen und diese dann an das Ladegerät anschließen.

    Um 22:32 Uhr beträgt die Spannung meiner Batterie 12,49 Volt. Hat also 0,07 Volt verloren.

    Um 22:34 Uhr Anschluss an das Ladegerät. Es wird nicht geladen. Ladelämpchen ist aus. Die Spannung beträgt nun 12,76 Volt.

    Ich bleibe jetzt so lange auf, bis die lädt. 

    Pferd wurde irgendwann langweilig. Jetzt fahre ich Roller.

    0
  • #14789
    Bruno
    Bruno
    Teilnehmer
    • Roller: PK50XL2
    • Wohnort: Hamburg
    • Organisation: -
    • Beiträge 14

    Tut sich schon was? 

    Hummel Hummel ... Mors Mors!!!

    0
  • #14790
    M. A. Bernert
    M. A. Bernert
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Nordwestengland
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 172

    Nüx 

    Pferd wurde irgendwann langweilig. Jetzt fahre ich Roller.

    0
  • #14791
    Bruno
    Bruno
    Teilnehmer
    • Roller: PK50XL2
    • Wohnort: Hamburg
    • Organisation: -
    • Beiträge 14

    Der Spannungsverlust bei deiner Batterie ist normal. Batterien verlieren täglich bis zu einem Prozent ihrer Ladung. In warmen Räumen verlieren sie mehr an Ladung. Daher sollten sie in kühlen, trockenen Räumen gelagert werden.

    Hummel Hummel ... Mors Mors!!!

    0
  • #14808
    M. A. Bernert
    M. A. Bernert
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Nordwestengland
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 172

    Oki. Wieder was dazu gelernt. Die Batterie wurde heute Morgen nicht mehr geladen. Die Spannung der Batterie mit angeschlossenem Ladegerät beträgt 13,78 Volt. Wenn die Batterie jeden Tag etwas Spannung verliert und ungefähr bei 12,3 Volt der erneute Ladevorgang einsetzt, so wird das Gerät mit dem Laden in 2 bis 3 Tagen wieder einsetzen. Ich beobachte das mal weiter.

    Pferd wurde irgendwann langweilig. Jetzt fahre ich Roller.

    0
  • #14851
    Bruno
    Bruno
    Teilnehmer
    • Roller: PK50XL2
    • Wohnort: Hamburg
    • Organisation: -
    • Beiträge 14

    Wurde die Batterie wieder geladen?

    Hummel Hummel ... Mors Mors!!!

    0
  • #14852
    M. A. Bernert
    M. A. Bernert
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Nordwestengland
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 172

    Hmmm. Schwer zu beschreiben.

    Ich hatte die Batterie ja mit 12,49 Volt angeschlossen. Die Ladelampe ist nicht angegangen. Zumindest habe ich es nicht gesehen. Nach dem Anschluss an das Ladegerät lag die Spannung konstant bei 13,76 Volt. Gegen 18 Uhr heute habe ich die Batterie wieder vom Ladegerät abgenommen. Die Spannung von 13,76 Volt reduzierte sich schrittweise und immer langsamer auf jetzt 12,83 Volt. Tendenz immer noch fallend. Mal schauen, wo es sich einpendelt.

    Spannung fällt weiter auf 12,79 Volt. Ich habe mal gelesen, dass man die Batterie erst 30 Minuten nach dem laden messen soll. Dann erhält man einen aussagekräftigen Wert. Ich denke, die Batterie wird bei ca. 12,60 Volt raus kommen.

    Pferd wurde irgendwann langweilig. Jetzt fahre ich Roller.

    0
  • #14853
    Bruno
    Bruno
    Teilnehmer
    • Roller: PK50XL2
    • Wohnort: Hamburg
    • Organisation: -
    • Beiträge 14

    Dann wurde die Batterie geladen. Wenn auch nur ganz minimal. Der Winni hatte es bereits schon geschrieben:

    …Die modernen Batterieladegeräte haben eine eingebaute Dauerladung. Das bedeutet, dass der Ladestrom bei entsprechender Ladung durch das Gerät zurück gefahren wird und bei einem entsprechenden Tiefstand wieder aufgeladen wird.

    Hummel Hummel ... Mors Mors!!!

    0
  • #14854
    M. A. Bernert
    M. A. Bernert
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Nordwestengland
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 172

    Jetzt nach etwas über einer halben Stunde ist die Spannung bei 12,67 Volt. Die Batterie verliert kaum noch Spannung. Ich denke, die ist jetzt in dem Bereich, wo die in 24 Stunden nur noch 1 % verliert. Gesundes Ergebnis. Ich bin zufrieden.

    Edit: 12,66 Volt um 21:38 Uhr

    Pferd wurde irgendwann langweilig. Jetzt fahre ich Roller.

    0
  • #14933
    M. A. Bernert
    M. A. Bernert
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Nordwestengland
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 172

    12,51 Volt. Habe ich gerade gemessen. Also hat die Batterie pro Tag unaufgeladen 0,025 Volt verloren. Ich werde täglich weiter messen und bei 12,3 Volt werde ich die wieder an das Ladegerät anschließen.

    Pferd wurde irgendwann langweilig. Jetzt fahre ich Roller.

    0
  • #14939
    Bruno
    Bruno
    Teilnehmer
    • Roller: PK50XL2
    • Wohnort: Hamburg
    • Organisation: -
    • Beiträge 14

    Dann scheint die Batterie recht fit zu sein.

    … und bei 12,3 Volt werde ich die wieder an das Ladegerät anschließen.

    Wenn Du ein Ladegerät hast, was sich automatisch abschaltet, dann kannst Du auch jetzt schon die Batterie anschließen.

    Hummel Hummel ... Mors Mors!!!

    0
  • #14940
    Bruno
    Bruno
    Teilnehmer
    • Roller: PK50XL2
    • Wohnort: Hamburg
    • Organisation: -
    • Beiträge 14

    Was macht die Spannung? 

    Hummel Hummel ... Mors Mors!!!

    0
  • #14941
    M. A. Bernert
    M. A. Bernert
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Nordwestengland
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 172

    Oha 

    Gut das Du mich erinnerst. Ich habe jetzt die Spannung gemessen und die ist gefallen auf 12,16 Volt. Ich habe die Batterie wieder an das Ladegerät angeschlossen. Die grüne Ladelampe leuchtet zwar nicht auf, aber die Spannung an der Batterie ist nun wieder bei 13,75 Volt.

    Anscheinend scheint das Ladegerät die Batterie auch unter 12,3 Volt nicht offensichtlich zu laden. Die Spannung dürfte aber auch dieses mal wieder steigen. Bedeutet:

    Ladelampe ist nicht an, aber die Batterie wird geladen. In der Gebrauchsanweisung habe ich zu diesem Thema noch nichts gefunden. 

    Pferd wurde irgendwann langweilig. Jetzt fahre ich Roller.

    0

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.