Wespenblech Forum Vespa Technik Allgemeine Technik Wie lange kann man Reifen lagern?

Schlagwörter: , ,

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Winfried Winfried vor 1 Jahr, 3 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #7539
    Slider
    Slider
    Teilnehmer
    • Beiträge 16

    Wie lange kann man Reifen lagern? Hab jetzt hier einen Reifen, der ist laut DOT 10 Jahre alt und wurde noch nie benutzt. Keine Risse, keine Versprödung und weich ist es auch noch.

    0
  • #7541
    R. T. Peters
    R. T. Peters
    Administrator
    • Roller: P200E
    • Wohnort: Westfalen
    • Organisation: Wespenblech Archiv
    • Beiträge 169

    Wenn der Reifen keine äußerlichen Alterungsmerkmale aufzeigt, so kannst Du den definitiv fahren. Ich habe hier noch einen Heidenau K61 Reifen, der ist laut DOT 38 03. Also über 15 Jahre alt. Ich habe den die Jahre über im schattig kühlen Keller gelagert. Der schaut genau so gut aus wie der Reifen vom gleichen Hersteller aus 2017. Gleiche Konsistenz und keine Versprödungsrisse. Wichtig ist, dass Du die ersten paar Hundert Kilometer eher vorsichtig fährst. Der Reifen musst erst einmal angefahren werden. Das ist sehr wichtig bei nasser Fahrbahn.

    1+
  • #7542
    Slider
    Slider
    Teilnehmer
    • Beiträge 16

    Und wie ist das mit dem TÜV oder einer Verkehrskontrolle? Kriege ich da Ärger ab einem bestimmten Reifenalter?

    0
  • #7543
    Winfried
    Winfried
    Moderator
    • Beiträge 128

    Hallo Slider

    Vorab: Es gibt keine gesetzliche Regelung innerhalb der deutschen Rechtsprechung, die ein maximales Reifenalter festschreibt. Das bedeutet, dass Du nicht aufgrund von überalterten Reifen eine Ordnungswidrigkeit begehst. Aber wie bereits von Ralf angemerkt, nimmt die Zeit Einfluss auf den Verschleiß der Reifen. Das bedeutet, dass es schneller zu Schäden kommen kann.

    Was es in Deutschland gibt, dass sind Vorschriften zur Mindestprofiltiefe: Das Restprofil muss bei Rollern bis 125 Kubikzentimeter Hubraum mindestens 1 Millimeter betragen, während die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) für Roller mit mehr als 125 ccm 1,6 Millimeter vorschreibt. Allerdings ist dieser Wert schon sehr niedrig, sodass ADAC, TÜV und Co. schon weit früher zum Reifenwechsel raten würden, um die Verkehrssicherheit nicht zu gefährden. Das sehe ich zum Teil genau so. Bei gutem Wetter und trockenem Asphalt reicht die Profiltiefe aus. Bei zunehmender Geschwindigkeit und nasser Fahrbahn wird die Profiltiefe aber kritisch.

    Aber auch andere Schäden an Reifen können gefährlich werden. Und auch hierfür drohen im Zweifel Sanktionen, weil keine angemessene Bereifung aufgezogen war.

    @Admin. Was für eine Profiltiefe hat ein neuer Heidenau K61? Das würde mich mal interessieren

    Fahrzeugpark: GTS 300, PX 200 Lusso mit GS-Polini

    1+

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.