Wespenblech Enzyklopädie Wespenblech Enzyklopädie - Werkstoffkennwert Wespenblech Enzyklopädie Werkstoffe

Werkstoffkennwert

Dieser Beitrag ist eine Kategorie der Wespenblech Enzyklopädie›, dem Nachschlagewerk für klassische Vespa Motorroller innerhalb des Wespenblech Archivs. Er führt zu Unterkategorien innerhalb der Wespenblech Enzyklopädie. Ein Werkstoffkennwert ist ein physikalischer Kennwert, mit dem man einen Werkstoff zu charakterisieren versucht. Werkstoffkennwerte, die in Messreihen ermittelt worden sind, werden bevorzugt dafür herangezogen, Aussagen insbesondere über physikalische oder physikochemische Weiterlesen…

Wespenblech Enzyklopädie Wespenblech Enzyklopädie Werkstoffe Wissen

Drehmoment Richtwert für metrische Gewinde

Die hier angegebenen Drehmomente (in Newtonmeter) sind Richtwerte, geltend für metrische ISO-Gewinde› (Regelgewinde) nach DIN 13 und Kopfauflagenmaße entsprechend DIN 912, 931, 934, 6912, 7984, 7990. Sie ergeben eine ca. 90%-ige Ausnutzung der Schrauben-Streckgrenze.

Zu beachten ist, dass die Reibungszahl je nach Oberflächenzustand der Schrauben und Muttern sowie der Schmierzustand des Gewindes Einfluss auf die angeführten Werte hat und eventuell korrigiert werden muss.

Rückschließend auf die angegebenen Drehmoment Richtwerte in Werkstatthandbüchern kann man so die Schraubenfestigkeitsklasse der Schraube erfahren, sofern die Festigkeitsklasse ab Werk nicht auf der Schraube zu finden war.

Ausnahmen bei den Richtwerten bilden Aluminiumzylinderköpfe und Aluminiumzylinder und der Motorblock (Ölablassschraube). Hier müssen spezielle Anzugsmomente berücksichtigt werden. Auch bei Spezialschrauben, welche nicht den oben aufgeführten DIN Normen entsprechen, benötigen andere Anzugsmomente.

Bei der Verwendung von Schrauben geringerer Güteklassen ist Vorsicht geboten bezüglich Abreißen der Schrauben. Bei stark federnden Schraubfällen ist die angegebene Bolzenleistung unter Umständen zu hoch gegriffen und stärkere Schrauben sind erforderlich. (mehr …)