Technik & Tuning Wartung & Reparatur Wissen

Das Drehschieber Prinzip

Einleitung

Das Drehschieberprinzip dient der Gemischzuführung und der Gemischvorkompression zu bestimmten Zeitpunkten innerhalb einer Kurbelwellenumdrehung bei einem Vespa Zweitaktmotor und wurde ab Werk bei den Motoren der Vespa PX, PK, Rally usw. angewendet. Neben dem Drehschieberprinzip gibt es auch noch das Membranprinzip und die Schlitzsteuerung. Im Gegensatz zum Membranmotor arbeitet ein Drehschieber verschleißfrei, Bei einem Membranmotor müssen hin und wieder die Membranplättchen ausgetauscht werden. Bei dem Drehschieber ist eine sehr hohe Fertigungsgenauigkeit erforderlich innerhalb der Produktion. Zudem kann der Drehschieber durch verschlissene Kurbelwellenlager, verdrehte Kurbelwellenwangen oder Schmutzpartikel beschädigt werden. Der Drehschiebermotor ist merklich leiser als ein Membranmotor. (mehr …)

Technik & Tuning Wissen

Spacer für Ansaugstutzen Vespa mit Dellorto PHBH Vergaser

Für die Vespa PX Modelle gibt es einen Spacer›. Dieser wird verwendet für die Distanzierung eines Polini oder Malossi Ansaugstutzens vom Motorblock. Bei der Verwendung, beispielsweise eines Dellorto PHBH 30 Vergasers, kann es zu Abschürfungen des Materials an der Schwimmerkammer kommen, da diese nicht weit genug von der Zylinderhaube distanziert war. Dadurch wurde die Schwimmerkammer teilweise undicht und musste mit Kunstharz laminiert werden. Doch auch diese Improvisation hat nicht lange gehalten. Folgende Fotos dokumentieren das Problem: (mehr …)