Wespenblech Enzyklopädie

DOT Kodierung am Reifen

DOT, Reifen, Vespa, Pirelli, 3.50-10, DOT Kodierung am Reifen

Ein gebrauchter Vespa Reifen der Marke Pirelli mit der Dimensionierung 3.50-10. Gut zu erkennen die DOT Kennzeichnung. Das XE ist der Plantcode für das Herstellungswerk Gravatai in Brasilien. Die letzte Stelle 4505 steht für das Herstellungsdatum. 45. Kalenderwoche 2005.

Bedeutung der DOT Kodierung am Reifen

Die DOT Kodierung am Reifen hat ihren Ursprung beim „United States Department of Transportation“ (USA). Ein so bezeichneter Reifen entspricht gesetzlich den US-Bestimmungen.[1] Mittlerweile wird die DOT-Kennzeichnung weltweit von Reifenproduzenten angewandt.[2] (mehr …)

Von Ralf, vor
Admin Board Wespenblech Enzyklopädie Wespenblech Infos

Anrollern

Anrollern

Anrollern des Vespa Clubs Münster im Jahre 2017 (Foto: VC Münster)

Einleitung

In diesem Beitrag wollen wir Euch ein wenig erklären, was es mit dem Anrollern auf sich hat. Des Weiteren findet Ihr hier eine Weiterleitung zu Terminen in den einzelnen Regionen (siehe Inhaltsverzeichnis).

Unter dem Begriff Anrollern versteht man den gemeinsamen Saisonbeginn eines Vespa Clubs oder einer Vespa Fahrgemeinschaft im Frühjahr. (mehr …)

Von Smalli, vor
Wespenblech Enzyklopädie

Elektromagnetische Induktion

Unter einer elektromagnetischen Induktion  wird das Entstehen eines elektrischen Feldes bei einer Änderung der magnetischen Flussdichte verstanden. Anders formuliert: In einem Draht wird bei Vorbeiführen eines magnetischen Wechselfeldes eine elektrische Spannung induziert. Elektromagnetische Induktion – Grundprinzip In einem Draht wird beim Vorbeiführen eines Magneten (magnetisches Wechselfeld um den Magneten herum) eine elektrische Spannung induziert. Die Weiterlesen…

Wespenblech Enzyklopädie

Scheibenbremse

Die Scheibenbremse ist eine Bauform der Reibungsbremse, bei der die Verzögerung durch eine auf der Radnabe befestigte Bremsscheibe und den im Bremssattel liegenden Bremsklotz mit Bremsbelägen erzeugt wird. Sie ist inzwischen vor der Trommelbremse die häufigste Bauart bei Vespa Motorrollern und wird zunehmend auch als Fahrradbremse eingesetzt. Beim Bremsen wird die kinetische Energie des Fahrzeuges mittels Reibung in Wärme umgewandelt. Der Abrieb in Form von Bremsstaub ist eine tribologische Verschleißerscheinung, die besonders an den vorderen Felgen in Form einer Weiterlesen…

Von Ralf, vor
Wespenblech Enzyklopädie

Federvorspannung

Die Federvorspannung ist eine Einstellung am Stoßdämpfer, welche das Verhältnis zwischen Negativ- und Positivfederweg regelt. Geamtfederweg Mit Gesamtfederweg bezeichnet man den Federweg des Stoßdämpfers im entlasteten Zustand. Negativfederweg Als Negativfederweg bezeichnet man bei einem Stoßdämpfer den Federweg, den der Stoßdämpfer auf Grund von Rollergewicht (N1) und Fahrergewicht (N2) einsackt. Positivfederweg Weiterlesen…

Von Smalli, vor
Wespenblech Enzyklopädie

Drop Bar

Ein Dropbar für Vespa Schaltroller ist ein Sonderlenker, bei welchem der höchste Punkt in der Lenkermitte ist. Gegenüber dem originalen Lenker sind bei einem Drop Bar die Lenkerenden geneigt in Richtung Beinschild, oftmals in einer 20 bis 30 Grad Neigung.

Von Smalli, vor
Wespenblech Enzyklopädie

Klingeln

Das Verdichtungsverhältnis bzw. eine zu hohe Kompression. Das dadurch induzierte Geräusch wird Klingeln (Klopfen) genannt.’>Klingeln wird auch Klopfen oder Kolbenklingeln genannt. Es ist ein Geräusch, welches in einem Verbrennungsmotor entsteht. Ursachen hierfür sind oftmals bereits geringe Fehler im Verbrennungsablauf. Oftmals wird das Geräusch auch als metallisches Rasseln oder Knistern wahr genommen.

Verbrennungsmotoren Wespenblech Enzyklopädie Wespenblech Enzyklopädie - Technik

Geometrisches Verdichtungsverhältnis

Als Geometisches Verdichtungsverhältnis εg bezeichnet man (vor allem im Zusammenhang mit Verbrennungsmotoren) das Verhältnis des gesamten Zylinderraumes vor der Verdichtung (Gesamtvolumen) zum verbliebenen Raum nach der Verdichtung (Restvolumen): εg = (Vh + Vk) / Vk Hubvolumen = Vh Kompressionsvolumen (Restvolumen) = Vk oder Vc Gesamtvolumen = Vh + Vk

Von Smalli, vor
Wespenblech Enzyklopädie

Stirnradgetriebe

Startseite › Wissen › Wespenblech Enzyklopädie › S › Stirnradgetriebe Das Stirnradgetriebe ist eine Form des Getriebes, welche durch Stirnräder auf parallelen Achsen charakterisiert ist. Das einstufige Stirnradgetriebe ist die einfachste Bauform. Es besteht aus zwei Wellen, auf denen je mindestens ein Zahnrad sitzt. Die außenverzahnten Zahnräder sind ineinander verzahnt. Weiterlesen…

Von Smalli, vor
Physikalische Größen Wespenblech Enzyklopädie

Drehzahl

Die Drehzahl (auch Umdrehungsfrequenz oder Umlauffrequenz) ist eine physikalische Größe, die bei – vorzugsweise mechanischen – Drehbewegungen die Häufigkeit der Umdrehungen angibt. Sie ist beispielsweise eine wesentliche Eigenschaft bei der Kennzeichnung der Leistungsparameter für Motoren. Die Angabe erfolgt in der Technik meistens in Umdrehungen pro Minute (U/min).