Bei dem sogenannten Blowback (zu Deutsch Rückstoß) handelt es sich um ein Phänomen, bei welchem Gase (Im Falle der Vespa das Treibstoff-Luft Gemisch) entgegen zur geplanten Richtung expandieren oder sich bewegen.

Bei den Vespa Drehschieber-Motoren entsteht Blowback aus dem Kurbelgehäuse in Richtung Vergaser, was zu einer Überfettung des Gemisches führt.

Die Ursachen für das Blowback können unterschiedlich sein. Folgende Ursachen sind bekannt:

  • Zu viel Spiel am Drehschieber (weitere Infos›)
  • Defekte Zündgrundplatte im Bereich Pick-Up und/oder Ladespule.
  • Einlaß zu weit und/oder zu breit geöffnet.

Prüfen kann man einen Vespa Drehschieber-Motor auf Blowback, indem man am Vergaser den Luftfilter (und wenn vorhanden, den Ansaugschlauch) abmontiert. Bei laufendem Motor hält man ein Stück Pappe vor den Luftansaugkanal. Wird das Stück Pappe nun feucht, ist der Blowback nachgewiesen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.