8

Verarbeitungsqualität

8.0/10

Passgenauigkeit

8.3/10

Haltbarkeit

8.1/10

Getriebetechn. Variation

8.0/10

Preis/Leistung

7.9/10

Vorteile

  • Sehr gute Verarbeitungsqualität
  • Langlebigkeit
  • Bis 19 PS problemlos einsetzbar
  • große Reibfläche der Beläge
  • Gute Federung
  • Optional mit 20er, 21er, 22er & 24er Ritzel

Nachteile

  • Ab ca. 19 PS muss der Kupplungskorb verstärkt werden

Technische Details

Unterschiede zur alten PX Kupplung

Die Cosa Kupplung ist wesentlich anders aufgebaut als eine herkömmliche PX Kupplung, wie sie bis 1998 in der Vespa PX verbaut wurde. Beispielsweise finden bei der Cosa serienmäßig vier Kupplungscheiben Verwendung. In Verbindung mit acht (zentral angeordneten) Federn befördern diese eine hohe Kraft an das Hinterrad. Die alte Piaggio Kupplung verfügte über über drei Kupplungsscheiben und sechs Federn.

Gesamtfläche der Cosa Kupplungsscheiben

Die größere Gesamtfläche der Kupplungsscheiben ermöglichte trotz geringer Bedienkräfte, welche im Vergleich zur alten PX Kupplung erheblich waren, einen wirkungsvollen Kraftschluss, der für ∼ 14 kW ausreichend war. Das haben die Erfahrungen auf entsprechenden Motoren gezeigt. Im Klassik-Katalog des Scooter Center Köln› wird die Reibfläche der Cosakupplung für die PX 200 mit 2920 mm² angegeben. Dagegen hat die ab Werk gelieferte alte Kupplung für die PX 200 nur eine Reibfläche von 2080 mm².

Cosa Kupplungskorb

Der Cosa Kupplungskorb ist aus Pressstahl gefertigt. Die Dicke des Korbes liegt bei ∼ 2 mm. Damit verfügt der Kupplungskorb über einen wesentlich größeren Widerstand gegen die in der Kupplung auftretenden Kräfte. In den Korb sind 8 Taschen eingefügt, welche dazu dienen, die Kupplungsbelagscheiben  in Position zu halten. Die Korbtaschen sind randschichtgehärtet. Im Innenkorb befindet sich eine Verzahnung für den Kupplungsfederteller und Stehbolzen, welche die 8 Federn in Position halten.

Für detaillierte technische Details klicke auf folgendes Kästchen:

Anzeigen ›

Anzahl Zähne kleines Primärrad: 23
Höhe Kupplungsritzel: 9,5 mm
Anzahl Federn: 8
Anzahl Reibscheiben 4
Belagmaterial Kork
Stärke der Reibscheiben 3 mm
Anzahl der Stahlscheiben 4
Stärke der Stahlscheiben Position 1 (Grundscheibe) = 2 mm, Pos. 2-4 = 1,5 mm
Innendurchmesser Kupplungsfederteller (Details) 14,9 mm
Kupplungskorb Innendurchmesser (Details) 110,7 mm
Kuppungskorb Außendurchmesser (Details) 115,3 mm
Korbtaschenhöhe 17,3 mm

Unverb. Preis und Bestellmöglichkeit für das Produkt

Kundenbewertungen für die Händler

Bei der Auswahl der Bestellmöglichkeiten legen wir besonderen Wert auf die Kundenbewertungen. Damit eine Bestellmöglichkeit bei uns aufgenommen wird, muss der Händler über 90% positive Kundenbewertungen aufweisen und über 400 Bewertungen haben.

Weitere Infos zu den Bestellmöglichkeiten

Derzeit keine Informationen.

Liste mit Bestellmöglichkeiten

Derzeit keine Bestellmöglichkeiten.

Die Cosa Kupplung passt auf folgende Modelle:

Hersteller/Modell ccm Typ Motor Baujahr Zusatz
VESPA 125 (T1/125) (D) 125 VNA1-2 2T AC `57-`59 200er Kuludeckel und 200er Zahnrad Nebenwelle Z 65 verwenden
VESPA 125 (T2/125) (D) 125 VNB1-6 2T AC `59-`65 200er Kuludeckel und 200er Zahnrad Nebenwelle Z 65 verwenden
VESPA 125 GT / 125 Sprint 125 VNL1-2 2T AC `61-`73 200er Kuludeckel und 200er Zahnrad Nebenwelle Z 65 verwenden
VESPA 125 GTR 125 VNL2T 2T AC `68-`78 200er Kuludeckel und 200er Zahnrad Nebenwelle Z 65 verwenden
VESPA 125 TS 125 VNL3T 2T AC `75-`78 200er Kuludeckel und 200er Zahnrad Nebenwelle Z 65 verwenden
VESPA 150 150 VBB1-2 2T AC `60-`67 200er Kuludeckel und 200er Zahnrad Nebenwelle Z 65 verwenden
VESPA 150 150 VBA1T 2T AC `58-`60 200er Kuludeckel und 200er Zahnrad Nebenwelle Z 65 verwenden
VESPA 150 (T4/150) (D) 150 VGLA-B 2T AC `59-`65 200er Kuludeckel und 200er Zahnrad Nebenwelle Z 65 verwenden
VESPA 150 GL 150 VLA1T 2T AC `62-`64 200er Kuludeckel und 200er Zahnrad Nebenwelle Z 65 verwenden
VESPA 150 GL Touring (DK) 150 VGLA-B 2T AC `57-`58 200er Kuludeckel und 200er Zahnrad Nebenwelle Z 65 verwenden
VESPA 150 Sprint 150 VLB1T 2T AC `65-`74 200er Kuludeckel und 200er Zahnrad Nebenwelle Z 65 verwenden
VESPA 150 Sprint Veloce 150 VLB1T 2T AC `69-`79 200er Kuludeckel und 200er Zahnrad Nebenwelle Z 65 verwenden
VESPA 150 Super 150 VBC1T 2T AC `65-`79 200er Kuludeckel und 200er Zahnrad Nebenwelle Z 65 verwenden
VESPA 180 Rally 180 VSD1T 2T AC `68-`73 200er Zahnrad Nebenwelle Z65 verwenden
VESPA 200 Rally 200 VSE1T 2T AC `72-`79
VESPA COSA 1 150 VLR1T 2T AC `87-`90
VESPA COSA 1 200 VSR1T 2T AC `88-`91
VESPA COSA 1 125 VNR1T 2T AC `88-`91
VESPA COSA 2 150 VLR2T 2T AC `91-
VESPA COSA 2 125 VNR2T 2T AC `91-
VESPA COSA 2 200 VSR1T 2T AC `90-`96
VESPA P125X 125 VNX1T 2T AC `77-`82 200er Kuludeckel und 200er Zahnrad Nebenwelle Z 65 verwenden
VESPA P150 S 150 VBX1T 2T AC `78-`90 200er Kuludeckel und 200er Zahnrad Nebenwelle Z 65 verwenden
VESPA P150X / PX150 E 150 VLX1T 2T AC `78-`85 200er Kuludeckel und 200er Zahnrad Nebenwelle Z 65 verwenden
VESPA P200E› 200 VSX1T 2T AC `77-`82
VESPA PX200E› 200 VSX1T 2T AC `82-`84
VESPA P80 / P80 E (Frankreich) 80 V8A1T 2T AC `80-`84 200er Kuludeckel und 200er Zahnrad Nebenwelle Z 65 verwenden
VESPA P80X/PX80 E 80 V8X1T 2T AC `81-`83 200er Kuludeckel und 200er Zahnrad Nebenwelle Z 65 verwenden
VESPA PX 80 E Lusso/ EFL/ Arcobaleno / Elestart 80 V8X1T 2T AC `83-`90 200er Kuludeckel und 200er Zahnrad Nebenwelle Z 65 verwenden
VESPA PX100 E 100 VIX1T 2T AC `83-`84 200er Kuludeckel und 200er Zahnrad Nebenwelle Z 65 verwenden
VESPA PX125 E 125 VNX2T 2T AC `81-`83 200er Kuludeckel und 200er Zahnrad Nebenwelle Z 65 verwenden
VESPA PX125 E Lusso/EFL/Arcobaleno / Elestart 125 VNX2T 2T AC `83-`97 200er Kuludeckel und 200er Zahnrad Nebenwelle Z 65 verwenden
VESPA PX150 2011 150 ZAPM74200 2T AC `11-
VESPA PX150 E ’98 / Millenium 150 VLX1T 2T AC `98
VESPA PX150 E Lusso/EFL/Arcobaleno / Elestart 150 VLX1T 2T AC `83-`97 200er Kuludeckel und 200er Zahnrad Nebenwelle Z 65 verwenden
VESPA PX150 E Lusso/EFL/Arcobaleno / Elestart 150 VLX1T 2T AC `83-`97 ab 1995
VESPA PX200 E ’98 / Millenium 200 VSX1T 2T AC `98-
VESPA PX200 E Lusso/ EFL/ Arcobaleno / Elestart 200 VSX1T 2T AC `83-`97

Verwandte Kauftipps


3 Kommentare

M. A. Bernert

M. A. Bernert · 14. Juli 2018 um 18:34

Verarbeitungsqualität

8.30

Passgenauigkeit

9.00

Haltbarkeit

8.90

Getriebetechn. Variation

8.30

Preis/Leistung

8.00

Die Verarbeitungsqualität finde ich persönlich sehr gut. Der Korb der Cosa Kupplung ist zwar nicht CNC gefräst, jedoch reicht das Zugdruckumformen eines Blechzuschnitts zu einem Kupplungskorb selbst bei dezent getunten Motoren bis 19 PS vollkommen aus.

Die Passgenauigkeit ist wirklich sehr gut. Der Kupplungsfederteller bzw. die Kupplungsnabe passt problemlos auf die Kurbelwelle. Die Korbtaschenhöhe im Kupplungskorb ist ausreichend dimensioniert, so dass kein Kupplungsrupfen verursacht wird. Mit Nachbauteilen hatte ich schon Probleme bezüglich der Passgenauigkeit.

Meine Cosa Kupplung ist nun knapp 14 Jahre verbaut und hat in diversen Motorensetups bis zu 17 PS problemlos funktioniert. Die Haltbarkeit selbst ist ok, mittlerweile wurden schon diverse Bauteile nach entsprechender Laufleistung ausgetauscht.

Die getriebetechnischen Variationsmöglichkeiten sind sehr gut. Das Ritzel kann mit anderen Primärzahnrädern kombiniert werden oder selbst gegen kleiner dimensionierte Ritzel ausgetauscht werden. Hier gibt es auf dem Ersatzteilmarkt entsprechende Angebote.

Der Preis geht in Ordnung. Mittlerweile (Stand 2018) sind die Preis ein wenig angezogen für Neukupplungen.

2+
Winfried

Winfried · 16. Juli 2018 um 9:46

Verarbeitungsqualität

8.50

Passgenauigkeit

9.90

Haltbarkeit

8.30

Getriebetechn. Variation

8.30

Preis/Leistung

8.00

Die Verarbeitungsqualität der Cosa Kupllung ist für ihren Aufgabenbereich in einem 200 ccm PX Motor völlig ausreichend. Wie schon angesprochen, ist der Kupplungskorb durch Zugdruckumformen eines Blechzuschnitts entstanden. In meinem Motor mit Leistungssteigerung knapp unter 20 PS gab es im Bezug auf die Laufruhe keine Probleme.

Wo wir auch schon beim Thema Passgenauigkeit sind. Hier sehe ich einen absoluten Pluspunkt bei den Piaggio Cosas. Da passt wirklich alles. Der Kupplungsfederteller sitzt ohne Wackeln auf der Kupplung. Die Reibscheiben und Stahlscheiben passen ohne Nachbarbeitung auf das Ritzel. Die Verzahnung zwischen Kupplungsinnenkorb und Kupplungsfederteller ist sehr gut. Kein Hakeln. Qualität, wie sie sein soll.

Die Haltbarkeit der einzelnen Bauteile ist wirklich sehr gut. Selbst mit einem getunten Motor schafft der recht weiche Kupplungsfederteller eine Laufleistung von 40.000 km. Stahlscheiben sind immer noch die ersten drin. Das Ritzel hat nahezu überhaupt keinen Verschleiß. Lediglich auf die Messingscheibe als auch die Reibscheiben sollte man genauer achten. Die müssen als erste raus.

Bei den getriebetechnischen Variationen habe ich mich nicht austoben müssen, jedoch weiß ich, dass es hier sehr viel Auswahlmöglichkeit gibt.

Der Preis geht in Ordnung für diese tolle Kupplung.

1+
R. T. Peters

R. T. Peters · 16. Juli 2018 um 10:18

Verarbeitungsqualität

9.00

Passgenauigkeit

9.00

Haltbarkeit

9.00

Getriebetechn. Variation

8.30

Preis/Leistung

8.30

Meine Lieblingskupplung. Verbaut hatte ich die Kupplung bei mir ab 1999. Nachbauteile von Piaggio, teilweise modifiziert, ab 2002 bis etwa 2006.

[Verarbeitung]

Die Cosa Kupplung ist wesentlich anders aufgebaut als eine herkömmliche PX Kupplung. Beispielsweise finden bei der Cosa 2 serienmäßig 4 Kupplungscheiben Verwendung, die in Verbindung mit acht (zentral angeordneten) Federn eine sehr hohe Kraft an das Hinterrad befördern können. Schon bei den ersten Fahrten bemerkte ich, mit wie wenig ich am Kupplungshebel ziehen musste. Gerade im städtischen Stop & Go Verkehr macht sich das besonders bemerkbar. Die Kupplung trennt auch viel besser bzw. genauer als die PX Variante. Kein Rupfen. Mit meinen knapp 20 PS ging diese Kupplung spielend um.

[Passgenauigkeit]
Die Passgenauigkeit ist herausragend. Ich hatte bisher noch nie Probleme beim Einbau. Da ist weder ein Bauteil zu klein dimensioniert, noch zu groß. Von den Newfren Nachbaukupplungen hört man viele Unstimmigkeiten, die ich schon selbst live bei den Kupplungen innerhalb der Rollerszene begutachten musste. Klar kann man da was mit dem Dremel machen aber nervig ist es schon. Da zieht sich dann mal ein geplanter Schraubernachmittag am Wochenende bis spät in den Abend. Und gerade ungeübte Schrauber verbauen den Kram und wundern sich, warum die Kupplung nicht einwandfrei funktioniert. Von daher hier ein ganz dickes +.

[Verarbeitung]
Die Haltbarkeit ist wirklich sehr gut. Auf meinem Polossi Motor mit ca. 20 PS hatte die Kupplung ordentlich zu tun. Das lief mit der originalen Kupplung ohne Modifikation sehr gut. Autobahnorgien bis 130 km/h und lange Touren mit Durchschnittsgeschwindigkeiten jenseits der 100 km/h liefen völlig Problemlos. Kein Aufbiegen des Kupplungskorbes. Kein Abtrennen des Innenkorbes. Trotzdem habe ich mir ab 2002 einen verstärkten Korb gekauft, den ich noch bis heute fahre.

[Haltbarkeit]
Sowohl der originale Korb als auch der verstärkte Korb sind nahezu verschleißfrei durch die Jahre auf meinem Motorblock mitgefahren. Die werde ich wohl mit ins Grab nehmen. Der Kupplungsfederteller machte trotz amtlicher 14 Kw und über 20 Nm über 30.000 km und hätte sicherlich noch etwas mehr gekonnt. Ich habe diesen dann aber aus Sicherheitsgründen ausgetauscht. Reibscheiben und Messingscheibe sind am häufigsten ausgetauscht worden.

[Getriebetechn. Variation]
Die getriebetechnischen Variation sind sehr zahlreich. Ich fahre die Kupplung jedoch in einem originalen Getriebe bis auf den kurzen 4.

[Preis/Leistung]
Ich weiß gar nicht mehr, was ich für die Kupplung bezahlt habe. Das waren noch DM-Zeiten. Und ich weiß, dass meine Freude über die wirklich toll funktionierende Kupplung weitaus höher war, als das Stirnrunzeln über den Preis.

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.