8

Verarbeitung

7.9/10

Lagerung

8.0/10

Schmierung

7.8/10

Einlasswinkel

8.0/10

Passgenauigkeit

8.2/10

Preis/Leistung

8.2/10

Vorteile

  • Extrem gute Wuchtung

Nachteile

  • Keine Schmierbohrung im oberen Pleuellager

Mazzuchelli ist eine Firma aus Italien, die mittlerweile seit Jahrzehnten Kurbelwellen für die Vespa anfertigt. Die Mazzuchelli Kurbelwelle 57 mm Race bietet eine Qualität, wie man sie bei Piaggio gewohnt ist. Präzision bei der Fertigung und vor allem die präzise Wuchtung lassen kaum Wünsche offen. Damit ist ein extrem ruhiger und vibrationsfreier Motorlauf garantiert.

Die Schmierung des unteren Pleuellagers erfolgt über zwei große Schmierschlitze im Pleuel. Das Pleuel wird am unteren Lager durch 2 Anlaufscheiben ausdistanziert. Im oberen Pleuellager sind keine Schmierbohrungen zu erkennen.

Einlasswinkel der Mazzuchelli Kurbelwelle 57 mm Race

Die Mazzuchelli Kurbelwelle 57 mm Race für Drehschieber verfügt über eine etwas längere Einlasszeit als eine originale Piaggio Kurbelwelle›. Bei Tuningzylindern kommt die Standard Welle mit ihrer deutlich kurzen Einlasszeit (∼ 55 Grad) im Vergleich nicht mit. Bei der Mazzuchelli ergibt sich dadurch eine höhere Füllung und höhere Leistung sowie Drehzahl. Die Mazzuchelli Kurbelwelle schließt den Einlass bei ∼ 75 Grad nach OT.

  • WESPENBLECH-TIPP: Neue Lager, Wellendichtringe und Halbmondkeile sind Pflicht, neuer Dichtsatz, Kupplungs- und Polradmutter ebenfalls. Kurbelwellen nicht mit Gewalt einbauen, sondern entsprechendes Werkzeug benutzen. Ggf. Fachwerkstatt aufsuchen.

Die Mazzuchelli Kurbelwelle 57 mm Race ist für folgende Modelle geeignet

Hersteller/Modell ccm Typ Motor Baujahr Zusatz
VESPA 200 Rally› 200 VSE1T 2T AC `72-`79 nur in Verbindung
mit Ducati Zündung
VESPA COSA 1 200 VSR1T 2T AC `88-`91
VESPA COSA 2 200 VSR1T 2T AC `90-`96
VESPA P200E› 200 VSX1T 2T AC `77-`82
Vespa PX200E› 200 VSX1T 2T AC `83-`86
VESPA PX200E `98 / Millenium› 200 VSX1T 2T AC `98-
VESPA PX200 E Lusso / Elestart 200 VSX1T 2T AC `83-`97

Technische Details für Mazzuchelli Kurbelwelle 57 mm Race

Wir haben hier alle wichtigen Maße angegeben, die eine Auswahl der Welle erleichtern sollen. Bitte vor dem Einbau prüfen, ob die Maße der ursprünglich verbauten Welle mit der neuen übereinstimmt.

Kurbelwelle

Gewicht 2050 Gramm
Hub 57 mm
Durchmesser Kolbenbolzen 16 mm
Gewinde Lichtmaschinenseite M12 x 1,25
Gewinde Antriebseite M12 x 1,5
Durchmesser Kurbelwange (Einlass) ∼ 98 mm
Durchmesser Kurbelwange (Lima) ∼ 95 mm
Leistungsklasse Race
Drehschieberkurbelwelle Ja
Länge Drehschieberdichtfläche 194 mm
Steuerwinkel kurze Dichtfläche ?
Steuerwinkel lange Dichtfläche ?
Vollwangenwelle Nein
Wuchtgewichte Nein
Breite Kurbelwangen 40,40 mm

Pleuel

Pleuellänge 110 mm
Pleulstärke 5,3 mm
Durchmesser Pleuelauge 22 mm
Schmierbohrung oben (Pleulauge) Nein
Schmierbohrung unten (Hubzapfen) Ja (2)
Durchmesser Hubzapfen 22 mm
Anlaufscheiben (Hubzapfen) Ja (2)
Allgemein
Hersteller Mazzuchelli
Zugelassen im Bereich der StVZO Ja

2 Kommentare

Ralf

Ralf · 16. Januar 2018 um 22:29

Verarbeitung

8.20

Lagerung

8.30

Schmierung

7.80

Einlasswinkel

8.50

Passgenauigkeit

8.90

Preis/Leistung

9.30

Ich habe nunmehr die zweite Mazzuchelli Rennkurbelwelle in meinem Motor verbaut. Die erste Welle lief zwischen 1997 und ca. 2005 in meinem Motor mit ca. 20 PS. Dann fuhr sich das Hubzapfenlager fest auf der Autobahn. Zu dem Zeitpunkt hatte die Welle aber schon eine Laufleistung von über 40.000 km und ich habe den Motor wirklich hart genommen. Da hätte ich sicherlich mal Lager und Anlaufscheiben prüfen müssen ab 30.000 km, wie es eigentlich sein sollte. Aus Fehlern lernt man. Einlasswinkel ist für meinen Motor optimal. Die Passgenauigkeit bzw. Wuchtung der Welle suchen ihre Gleichen unter den Tuningwellen. Der Preis geht absolut in Ordnung.

0
Tuerlich

Tuerlich · 14. Juli 2018 um 6:23

Verarbeitung

8.30

Lagerung

8.50

Schmierung

8.00

Einlasswinkel

8.20

Passgenauigkeit

9.30

Preis/Leistung

9.00

Ich fahre die Welle in meiner PX200E. Die Kurbelwelle habe ich vor 10 Jahren gekauft und mittlerweile sind 35.ooo km gefahren. Die Verarbeitung ist wirklich sehr gut. Originalqualität. Das Spiel zwischen Kurbelwange und Drehschieberfläche liegt knapp über 5 Hundertstel mm. Der Zapfen auf der Kupplungsseite als auch der Zapfen im Polrad sind gut gefertigt. Sowohl Kupplung als auch Polrad lassen sich problemlos montieren. Die Lagerung hat nach 35.000 km ganz minimales Spiel. Schmierung ist durch spezielle Taschen im Pleuel gewährleistet. Zu der Passgenauigkeit an der Drehschieberfläche habe ich bereits etwas geschrieben. Wir haben nach 30.000 km den Lauf der Kurbelwelle gemessen und es gab nur 1 Hundertstel Abweichung. Das ist enorm gut. Für den Preis kriegt man keine bessere Kurbelwelle.

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.