Vespa, PX, Rennauspuff, PM, Evolution, 20, 200, ccm

Der PM Evolution Rennauspuff wurde irgendwann in den 1980ern entwickelt von Paul Melici, einer Tuning Legende innerhalb der Schaltroller Szene. Paul Medici gehörte später zu den Leuten, welche den Scomadi Roller entwickelten, welcher vom Design her sehr stark einer Lambretta ähnelt.

Verarbeitung des PM

Die Verarbeitung des PM ist speziell und war damals weitaus hochwertiger als die dünnwandigen Polini „Coladosen“. Feinste MIG Schweißnähte und ein wundervoll gearbeiteter Endschalldämpfer sind hier genauso selbstverständlich wie die hervorragende Passform und die hydraulisch gepressten Konen. Der Resokörpter und der Krümmer werden ineinander gesteckt und dann mit Federn befestigt. Denn genau hier treten die meisten Spannungen bei einem Vespa Resonanzauspuff auf. Für die Befestigung an der Traverse steht eine separate Halterung zur Verfügung, welche an den Resonanzkörper geschraubt wird.

Reserveradtauglich & Hauptständertauglich

Die PM Anlage passt mit Reserverad und Hauptständer, leider nicht mit Breitreifen.

Leistungscharakteristik

Der PM bringt auf allen Motoren sehr gute Ergebnisse, egal ob Originalzylinder oder Tuningzylinder.

Breitbandiger Tourer

Er ist mit einem Verzicht auf das allerletze PS bewusst breitbandig ausgelegt, damit er auf allen Setups gut funktioniert. Im Gegensatz zum original Auspuff oder Derivaten davon (z.B. SIP Road) liegt der Leistungseinstieg des PM20 auf einem ähnlichen Niveau wie ein JL/Scorpion/SIP Performance, bringt aber noch etwas mehr Vorresoleistung als solche. Mit einem sportlichen Malossi 210 ccm Zylinder unterstützt der Auspuff bereits ab 5000U/min den Zylinder und lädt ihn ordentlich durch.
Auf Setups mit weniger Auslaßwinkel (Std. Zylinder, Polini 207 & Polossi) und somit mehr Nutzhub überschneidet sich das frühe Einsetzen der Leistung des PM mit dem Dehmoment eines Polini Zylinders, was nicht unbedingt ein Vorteil sein muss, denn die dabei generierte Leistung ist hin und wieder kaum auf dem Asphalt zu beherrschen. Es wird dann ein 24er Ritzel empfohlen.

Seine gelungene, leichte mechanische Konstruktion machen ihn auch im Alltag zum unauffälligen Arbeitstier. Der Klang ist recht angenehm, je nach Zylinder, Steuerwinkel und Auslaßform ist dieser aber recht unterschiedlich. Die Grundlautstärke liegt aber deutlich über der eines originalen Auspuffes.
Im Vergleich zu den Anlagen von JL ist er etwas heller/blecherner im Klangbild, ganz nach dem Vorbild einer Motocross Auspuffanlage. Im unteren Drehzahlbereich ist er aber problemlos stadttauglich.

Auf einem Malossi 210 mit Rennkurbelwelle (Std. 57mm Hub) und angepasstem Zylinderkopf (Rest original, Gehäuse unbearbeitet) liefert der PM20 bereits 17,9 PS bei nur 6750 U/min und 20 Nm bei 6250 U/min ans Hinterrad. Damit liegt er auf Augenhöhe mit einem JL/Scorpion/SIP Performance, kommt aber etwas früher in Resonanz und hat etwas mehr Drehmoment. Dem Malossi 210 alt tut der frühe Resoeinstieg gut.

Vespa P200E, Drop Bar, Target, T5 Kotflügel, Sebac, Stoßdämpfer, SIP Evolution, Hella, Lenkerendenblinker, Tomaselli, Kurzhubgasgriff, Super Corsa, Sitzbank, T5 Kotflügel, Riffelblech

Vespa P200E *66647* 1999 kurz nach dem Umbau auf den SIP Evolution Auspuff. In Verbindung mit dem PM Evolution brachte der Motor etwas mehr als 14 KW auf die Rolle, was dann auch vom TÜV eingetragen wurde.

Auf einem Polossi mit Rennkurbelwelle (Std. 57mm Hub) und angepasstem Zylinderkopf (30er PHBH & bearbeitem Gehäuse) liefert der PM20 19-20 PS bei 6400 U/min  ans Hinterrad. Vom Fahrgefühl her war auf diesem Setup der JL bzw. SIP Evolution angenehmer zu fahren. Der PM unterstütze vielmehr die Vorresoleistung als dass er bei hohen Drehzahlen über 6000 U/min noch was drauf legte.

Die hier eingetragenen Leistungen wurden mit einem PM Evolution Auspuff erfahren.

Die PM Anlagen sind verfügbar in unbehandeltem Blech oder verchromt lieferbar.
Die unbehandelten Anlagen werden eingeölt geliefert und sollten vor der Inbetriebnahme mit hitzebeständigen Auspufflack oder einer galvanischen Beschichtung gegen Oxidation geschützt werden.

Fazit: Leichte, edle und alltagstaugliche Auspuffanlage mit ordentlich Biß und einem schönen klassischen Zweitakt-Klang!

Themenverwandte Kauftipps

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.