Bands of Gold

Das Buch Bands of Gold beschreibt die Szene der Scooterists in Deutschland. Die Subkultur rund um die berühmten Blechroller Vespa und Lambretta wird ehrlich, kritisch aber auch mit einem Augenzwinkern beschrieben. Neben den Scooterclubs werden außerdem die Foren der Szene und die Veranstaltungen der Clubs, wie etwa Treffen (sog. Runs), Nighter und Costumshows, im Buch vorgestellt.

“Bands of Gold” beschreibt die Szene und Rollerfahrer, so wie sie eben sind: Eine Gruppe mit Werten “aus Gold” und ein Band der Zusammengehörigkeit, über Jahre oder gar Lebensabschnitte hinweg. Michael Martin hat auf eigener Achse (selbstverständlich mit dem Roller) ausgewählte Clubs angefahren, um sie zu befragen und so einen möglichst authentischen Eindruck (was ja oftmals nicht der Fall ist, wenn man sich die Medien in Deutschland anschaut bis in die Jetztzeit) von dem zu erhalten, was hinter der Clubszene steht. Neben den Clubs werden natürlich auch die vielen Scooterists in Deutschland gefragt, wie sie die Szene betrachten, welchen Stellenwert diese in ihrem Leben einnimmt, und was es eben bedeutet, mit dem Roller ein Leben lang verbunden zu sein.

Die deutsche Blechrollerszene

Das Buch Bands of Gold beschreibt die Szene der Scooterists in Deutschland. Die Subkultur rund um die berühmten Blechroller Vespa und Lambretta wird ehrlich, kritisch aber auch mit einem Augenzwinkern beschrieben. Neben den Scooterclubs werden außerdem die Foren der Szene und die Veranstaltungen der Clubs, wie etwa Treffen (sog. Runs), Nighter und Costumshows, im Buch vorgestellt.

“Bands of Gold” beschreibt die Szene und Rollerfahrer, so wie sie eben sind: Eine Gruppe mit Werten “aus Gold” und ein Band der Zusammengehörigkeit, über Jahre oder gar Lebensabschnitte hinweg. Michael Martin hat auf eigener Achse (selbstverständlich mit dem Roller) ausgewählte Clubs angefahren, um sie zu befragen und so einen möglichst authentischen Eindruck (was ja oftmals nicht der Fall ist, wenn man sich die Medien in Deutschland anschaut bis in die Jetztzeit) von dem zu erhalten, was hinter der Clubszene steht. Neben den Clubs werden natürlich auch die vielen Scooterists in Deutschland gefragt, wie sie die Szene betrachten, welchen Stellenwert diese in ihrem Leben einnimmt, und was es eben bedeutet, mit dem Roller ein Leben lang verbunden zu sein.

Detailbeschreibung: Bands of Gold

Seitenzahl 256
Verlag Michael Martin und Katja Philipsenburg
Autor Günther Uhlig
Auflage Auflage: 1
Erscheinungsdatum 27. März 2014
Format Kartoniert
Sprache Deutsch
ISBN-10 361303672X
ISBN-13 978-3613036727
Größe und/oder Gewicht 24,5 x 2,7 x 27,2 cm, ? Gramm

Unverbindlicher Preis und Bestellmöglichkeit

Das Buch kostet derzeit ca. 30 Euro und kann bei folgenden Händlern bestellt werden:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.