Typengeschichte Vespa P80X Zwittermodell (V8X1T)

Das P80X Zwittermodell war eine Weiterentwicklung der P80X, welche zur Unterscheidung auch gerne P80X erste Serie genannt wird. Der Begriff  ‘Zwittermodell’ ist keine offizielle Bezeichnung, wird aber immer wieder in Diskussionen als Bezeichnung heran gezogen.

Die P80X Zwittermodell kann auch P80X zweite Serie genannt werden. Hauptunterschied zur ersten Serien ist zum Einen der nach Innen verlegte Seitenhaubenverschluss und des Weiteren die Vergrößerung der Achse am Vorderrad von 16 mm auf 20mm. Die Vergrößerung der Vorderrad-Achse geschah nicht zeitgleich mit der Verlegung des Seitenhaubenverschlusses. Es gibt Zwittermodelle mit Seitenhaubeninnenverschluss und 16mm Achse und mit 20 mm Achse. Die Zweite Serie kann also noch einmal aufgeteilt werden, sodass schlussendlich folgende inoffizielle Bezeichnungen zur Identifikation heran gezogen werden können:

  • Vespa P80X mit Seitenhauben Innenverschluss und 16mm Achse (Version 2.1)
  • Vespa P80X mit Seitenhauben Innenverschluss und 20mm Achse (Version 2.2)

Die Neue Linie

Der Rahmen, Kotflügel und die Seitenhauben entsprechen zusammen mit dem Lenkerkopf der sogenannten Nueva Linea, zu Deutsch „Neue Linie“, wie sie 1977 in Italien zum ersten Mal auf den Markt kam.

Vespa P80X Zwittermodell

Beim Vespa P80X Zwittermodell erkennt man, dass der Seitenhaubenverschluss nach Innen gelegt wurde.

Vespa P80X Zwittermodell: Erscheinung auf dem deutsch Markt

Vespa P80X Zwittermodell

Das Typenschild Vespa P80X Zwittermodell befestigt auf der rechten Seite am Mitteltunnel. Angaben zum Hersteller sind zu erkennen. Der Fahrzeugtyp, das Baujahr, zulässiges Gesamtgewicht und Fahrzeugnummer sind zu erkennen.

Ein genaues Datum für das Erscheinen der Vespa P80X Zwittermodell ist nicht bekannt. Wir wissen aber aus den Aussagen eines Privatverkäufers einer Vespa P80X Zwittermodell im Bergischen Land, dass diese im Juni 1982 das erste Mal zugelassen wurde. Bei der Seriennummer handelt es sich mit Präfix um die V8X1T *19015*. Ob dieses Datum den frühsten Erscheinungszeitpunkt für das Vespa P80X Zwittermodell markiert, ist unklar. Bis zu welchem Zeitpunkt dieses Modell auf dem deutschen Markt verkauft wurde, ist ebenfalls unklar. Was wir wohl wissen ist, dass im Februar 1982 noch Vespa P80X der ersten Serie mit Seitenhaubenaußenverschlüssen zugelassen wurden. Und Mitte 1985 wurden noch die Zwittermodelle in Deutschland zur Erstzulassung geführt. Es ist durchaus möglich, dass die P80X bis 1986 in Deutschland verkauft wurde.

Vespa P80X Zwittermodell Rahmen und Anbauteile

Der Rahmen der P80X ist entsprechend dem Modell der PX alt, welche von 1977 bis 1986 gebaut wurde, mit der Ausnahme, dass im Bereich hinterer Mitteltunnel die Bohrungen für den Seitenhaubenverschluss anders sind als beim Rahmen PX alt bis Mitte 1982 (Siehe Bild Links).

Der Rahmen wird heute nicht mehr produziert. Es gibt lediglich neue Ersatzrahmen für die PX Lusso bzw. LML. Mit Hilfe von Reparaturblechen› können jedoch leicht angerostete PX alt Rahmen wieder her gerichtet werden.

Das Trittbrett der P80X ist von Unten (Siehe Bild oben) durch 2 Verstrebungen verstärkt. In den Verstrebungen sind Bohrungen und kleine Öffnungen, durch die man den Hohlraum mit Wachsprodukten oder Fetten versiegeln kann. Dadurch wird die gerade in diesem Bereich stark begünstigte Oxidation, also die Rostbildung, erheblich reduziert.

P80X Lenkkopf mit Tachometer, Zündschloss &  Beleuchtung

Tachometer

Die Vespa P80X verfügt im Lenkerkopf über einen beleuchteten Tachometer mit Kilometerzähler. Der Untergrund ist schwarz. Die Tachonadel ist weiss. Es können Geschwindigkeiten bis zu 120 km/h angezeigt werden.  Die Positionen 0, 20, 40, 60, 80, 100 und 120 sind mit Zahlen markiert. Der Kilometerzähler zeigt gefahrene Kilometer bis zu 99.999 km an. Dieser Zähler kann nicht auf 0 zurück gesetzt werden. Es handelt sich um einen Gesamtkilometerzähler und nicht um einen Tageskilometerzähler.

Zündschloss

Das Zündschloss befindet sich oberhalb des Tachometers. Es kann zwischen 3 Positionen geschaltet werden: On, Park, Off.

 

Bitte unterstützt unsere Arbeit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*