Die Vespa 125 TS wurde von Piaggio von 1975 bis 1978 produziert. Die Bezeichnung TS steht für Turismo Speziale. Der Rahmen mit Lenker und Seitenhauben als auch das Steuerrohr  der 125 TS entsprechen weitgehend den Bauteilen bzw. Baugruppen der Vespa Rally›. Deswegen wird diese Vespa auch häufig als „kleine Rally“ bezeichnet. Knapp 29.000 Exemplare wurden von diesem Motorroller gebaut.

Die TS ist, wenn man es auf die gebaute Stückzahl bezieht, seltener als eine Sprint oder Sprint Veloce. Da die TS in der Vespa Entwicklung zwischen der Sprint Veloce (mit 2-Kanal-Motor) und der PX liegt, ist sie ein interessantes Modell. Sie verbindet die alte klassische Form, welche  Ende der 1960er bis in die späten 1970er produziert wurde mit wichtigen Bestandteilen der Motortechnik, welche später in der Vespa PX eingesetzt wurden(3-Kanal-Motor). Die TS war mit einer 6 Volt Kontaktzündung ausgerüstet.

Getrenntschmierung

Die 125 TS hat es in Serie mit Getrenntschmierung gegeben. Das belegen einige Fotos von diesem Fahrzeug. Welchen Anteil die Fahrzeuge mit Getrenntschmierung an der Gesamtzahl der produzierten 125er TS hatten, ist unklar. Die Fahrzeuge mit Getrenntschmierung sind gut zu identifizieren an dem Öl-Schauglas, welches unter der Sitzbank aus dem Rahmen heraus schaut.

Fahrtrichtungsanzeiger

Deutsche GTS

Ob es eine deutsche GTS gegeben hat, ist unklar. Die Vespa 125 GTS, welche man hin und wieder bei diversen Kleinanzeigen findet, stammten alle aus Italien bzw. wurden aus Italien nach Deutschland importiert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.