Vespa Farben & Lacke

Vespa Farben

Farbe ist nicht gleich Farbe. In diesem Beitrag geht es darum, Informationen für Besitzer einer Vespa zusammen zu tragen, welche mehr über den Originallack bzw. über die originale Farbe ihrer Vespa wissen wollen. Entstanden ist dieser Beitrag 2014, als es darum ging, für eine Vespa P200E eine Farbe zu entschlüsseln. Der Name der Farbe war nicht bekannt.

Der Piaggio Farbcode zur Bestimmung der Vespa Farben

Die Lackfarben für die Vespa sind normiert. Die Lacke, welche ab Werk auf eine Vespa aufgetragen werden, haben einen speziellen Piaggio Farbcode. Es handelt sich dabei nicht um einen weltweit allgemein gültigen Farbcode. Sondern dieser Code ist im Piaggio Unternehmen entwickelt worden. Der Piaggio Farbcode besteht aus einer achtstelligen Farbkombination und einem Buchstaben:

P 1.298.5895 Rosso Lacca

Das „P“ steht für Piaggio und ist bei manchen Farbcodes original vorhanden, bei anderen nicht. Wichtig ist aber eher die Nummer nach dem „P“ und zur Kontrolle noch der korrekte Farbname.

Für die Piaggio Codes findet sich in diversen Publikationen oft ein langer achtstelliger Code wie:

1.298.5895

Der Max Meyer Farbcode

Im Piaggio Farbcode enthalten ist der Max Mayer Farbcode. Dabei handelt es sich wieder um ein eigenständiges Farbensystem mit genormten Farben. Der Max Meyer Code lässt sich recht einfach ermitteln, indem man die letzten drei Stellen des Piaggion Farbcodes abliest, also

1.298.5895 = Max Meyer Code 895 oder P895 Rosso Lucca

Die Vermutung liegt nahe, dass der Piaggio Farbcode aus dem Max Meyer Farbcode abgeleitet wurde. Hin und wieder kommt es vor, dass bei Piaggio ein bestimmter Farbcode nicht mehr erhältlich ist bei älteren Rollermodellen. Mit Hilfe des Max Meyer Farbcodes, welcher im deutschsprachigen Raum verbreitet ist, kann man jedoch auch von anderen Firmen den Lack nachkaufen.

Als RAL-Farbe bezeichnet man normierte Farben, die die RAL gGmbH (eine Tochter des RAL-Instituts) erstellt und verwaltet.

Dabei handelt es sich um eine Reihe von weltweit eingesetzten Farbsystemen und Farbkatalogen, die jeweils eine Palette von normierten Farben umfassen (digital und gedruckt). Jeder Farbe ist eine eindeutige Nummer zugeordnet. Auf diese Weise lässt sich beispielsweise die Farbe von Anstrichen und Lacken präzise kommunizieren, ohne dass ein Farbmuster übergeben werden muss.

Fahrgestellnummer und Vespa Farben

Es taucht hin und wieder die Frage auf, ob man an Hand der Fahrgestellnummer die Farbe einer Vespa genau ermitteln kann. Man könnte höchstens anhand der Fahrgestellnummer das ungefähre Baujahr ermitteln und dann in den einschlägigen Listen nachsehen, welche Farbnummern zu der Zeit benutzt wurden. Das setzt allerdings auch voraus, dass irgendwo noch ein O-Lack-Rest erkennbar ist und man weiss, ob das lackierte Bauteil einmal blau oder rot war.

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*