Allgemein

Vespa Sicherheit – Die Saison beginnt bald

Saison beginnt

Wenn das Wetter wieder wärmer wird, dann lockt es viele Vespafahrer raus.

Endlich ist es so weit. Die ersten Sonnenstrahlen locken uns auf den Asphalt. Die Tage werden länger. Die Saison beginnt. Die Vorfreude auf das Gefühl von Freiheit ist groß. Der Terminkalender füllt sich langsam mit Rollertreffen. Doch bevor es losgeht, überprüft die Vespa zuvor gründlich auf Herz und Nieren.

Achtet besonders da drauf, dass Eure Reifen über die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimeter verfügen. Des Weiteren prüft vor der ersten Fahrt der Luftdruck und die Bremsen sollten noch ausreichend Belag aufweisen. (mehr …)

Kauftipps Kauftipps Vespa Largeframe Largeframe Ersatzteile Largeframe Reparaturblech

Vespa Reparaturblech Mitteltunnel hinten Lima Seite

Durch die reparaturfreundliche Punktschweißung der Vespa Chassis kann dieses in seine Einzelteile zerlegt und wieder instand gesetzt werden. In Verbindung mit den verschiedenen Reparaturblechen, kann ein regelrechtes Wrack wiederbelebt werden! Da an dieser Stelle des Rahmens mehrere Blechteile der Karosserie übereinander liegen, sitzen hier oft beim Kauf übersehene Rostnester, denen Weiterlesen…

Kauftipps

Stage6 Choke Zughebel für Vespa

StartseiteKauftipps › Stage6 Choke


Stage6 Choke

Gerade bei den älteren Vespa Modellen kommt es vor, dass das serienmäßige Chokehebelsystem im Rahmen auf Grund von Rost und Abnutzung nicht mehr richtig funktioniert. Eine kostengünstige Alternative bietet hier Stage6 mit seinem Chokehebelsystem. Der Chokehebel ist in einer Art und Weise konstruiert, dass dieser sich beim Aushebeln arretiert. Man muss also nicht während der Fahrt die ganze Zeit den Hebel ziehen. (mehr …)

Kauftipps Kauftipps Schmiermittel Kauftipps Zubehör

Motoröl Motul 800 2T FL Road Racing

Wer ist Motul?

Der Entwickler von Motul 800 2T FL Road Racing ist der französische Schmiermittelhersteller Motul. Motul entstand als Tochter der zur Rockefeller Group gehörenden Standard Oil 1853 in Pennsylvania und handelte zunächst mit Walöl für Lampen. Die Firma Swan & Finch kaufte die Gesellschaft 1919 und benannte sie in Swan & Finch Company um. Erstmals exportierte man auch nach Europa.

1932 kaufte die französische Familie Zaugg die Swan & Finch Company und verlegte den Sitz nach Frankreich, nutzte aber den Namen Motul als nunmehr französische Marke weiter.

Die Firmenzentrale liegt bei Paris und Motul-Öle werden heute in über 70 Ländern vermarktet. (mehr …)