Bild 1: Alte Stromkabel aus einem über 20 Jahre alten Vespa PX alt Kabelbaum. Die Isolierung der Kabel ist hier noch in einem sehr guten Zustand, jedoch haben Flachstecker mitsamt Islolierung bereits weitaus bessere Tage erlebt.

Eine klassische Schaltwespe ist grundsätzlich ein treuer Weggefährte. Im Laufe der Zeit solltest Du Dich jedoch um bestimmte Bereiche an diesem Roller kümmern. Die Kabel an einer Vespa sind zwar sehr langlebig und schaffen oftmals Lebenszeiten von 20 Jahren und mehr. Dennoch kommen hier und dort Kabelbrüche vor oder Flachstecker reißen vom Kabel. Hier sollte man mit Sorgfalt vorgehen, denn Pfusch zahlt sich meistens in diesem Bereich nicht aus und schafft nur noch mehr Ärger. Im Folgenden schreiben wir Dir ein Paar Ratschläge auf, welche Dir bei der Arbeit an der Vespa Elektrik behilflich sein können.

Auf die Kabelmaße achten

Innerhalb der Vespa Elektrik empfehlen wir bei der Reparatur bzw. beim Ersetzen eines Kabels, auf die Maße beim Ersatzkabel zu achten. Werden die Maße nicht eingehalten, kann das zu einer Veränderung der Spannung führen, was Schäden innerhalb der Elektrik hervorrufen kann.

Querschnitt des Leiters

Bild 2: Stromkabel, wie es üblicherweise innerhalb der Vespa Elektrik verwendet wird. (Foto: Wespenblech Archiv)

Der Querschnitt des Leiters beim Ersatzkabel sollte gleich dem Querschnitt des Leiters beim zu ersetzenden Originalkabel sein. Meistens ist das Leitermaterial bei einer Vespa aus weichgeglühtem feindrahtigem Kupfer. Achtung: Nicht die Maße des Leiters mit denen der Isolierung verwechseln. Lieber noch mal nachmessen bzw. beim Einkauf des Kabels nachfragen.

Es ist zu beachten: Der Querschnitt A ist eine Fläche, keine Länge. Selbstverständlich kann auch der Durchmesser d des Leiters zum Vergleich genommen werden.

Länge des Kabels

Das Ersatzkabel sollte die gleiche Länge wie beim Originalkabel aufweisen. Dadurch werden eventuelle Spannungsabfälle als auch Spannungsanstiege vermieden. Es muss nicht auf den Millimeter genau sein. Jedoch sollte ein Ersatzkabel nicht doppelt so lang sein wie das originale Kabel.

Farbe der Isolierung

Bei der Farbwahl der Islolierung des Kabels haltet Euch am besten an die Farben des Originalkabels. Nichts ist nerviger bei einer späteren Wartung der Elektrik als wenn plötzlich die Kabelfarben nicht dem Original entsprechen oder eine Einheitsfarbe haben.

Flachstecker

Flachstecker ermöglichen in der Elektroinstallationstechnik ein elektrisches Verbinden von Kabeln. Bei den Flachsteckern wird unterschieden zwischen weiblichem Flachstecker (Bild 3) und männlichen Flachstecker (Bild 2).

Material

Das Material der Flachstecker besteht häufig aus blankem Messing. Üblich sind auch Flachstecker aus verzinntem Messing.

Größen

Es gibt die Flachstecker in verschiedenen Größen. Dabei wird die Breite der Flachstecker als Kennwert genommen. Bei der Vespa werden folgende Größen eingesetzt:

  • 2,8mm
  • 4,8mm
  • 6,3mm

Die Befestigung der Flachstecker an einem Elektrokabel erfolgt bei hochwertigen männlichen als auch weiblichen Flachsteckern über 2 Quetschblechflügel. Der erste Quetschblechflügel wird auf der feindrahtigen Leitung des Kabels verpresst und der zweite Quetschblechflügel wird auf der Isolierung des Kabels verpresst. Die doppelte Quetschflügelverpressung sorgt dafür, dass der Leiter am Kabelende nicht abknicken kann.

Bild 3: Männlicher Flachstecker (Foto: kabel-schute.de)

Bild 3: Männlicher Flachstecker (Foto: kabel-schute.de)

Bild 4: Weiblicher Flachstecker

Bild 4: Weiblicher Flachstecker

Flachstecker an Kabel befestigen mit Crimpzange

Bild 6: Vercrimpen eines Flachsteckers.

Bild 6: Vercrimpen eines Flachsteckers.

Bevor der Flachstecker an einem Kabel befestigt wird, muss zunächst der Leiter des Kabels abisoliert werden. Ziel des Abisolierens ist es, die meist aus Kunststoff bestehende Isolation vom Leiter mit einer definierten Länge so abzutrennen, dass der Leiter dabei nicht beschädigt wird. Für diesen Vorgang gibt es spezielle Abisolierungszangen1Weitere Hinweise zur Abisolierzange in der Wikipedia». Mit handwerklichem Geschick reicht ein handelsüblicher Seitenschneider aus. Zur Befestigung der Flachstecker an einem Kabel gibt es spezielle Crimpzangen, welche die Quetschflügel verpressen (siehe Bild 6). Vor dem Verkrimpen sollte auf jeden Fall die Isolation für den Flachstecker aufgeschoben werden. Hier gibt es unterschiedliche Versionen sowohl für weibliche als auch männliche Flachstecker (Siehe Bild 8).

Bild 7: Kabel mit vercrimptem weiblichen Flachstecker.

Bild 7: Kabel mit vercrimptem weiblichen Flachstecker.

Bild 8: Stromkabel mit abisoliertem weiblichen Flachstecker.

Bild 8: Stromkabel mit abisoliertem weiblichen Flachstecker.

 

 

 

Verwandte Themen

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.