Unter Blowby versteht man das bei der Kompression in einem Verbrennungsmotor oder Kolbenverdichter an den Kolbenringen vom Arbeitsraum in den Triebwerksraum vorbeistreifende Gas. Der Druckabfluss beträgt selbst bei optimaler Abdichtung ca. 0,5 % bis 2 % des gesamten Gasvolumens.

Im Falle des Verdichters wird dabei der erreichbare maximale Druck und die geförderte Menge geringer.

 

Eine der wichtigsten Aufgaben von Kolbenringen besteht darin, dass diese das Durchdringen von Verbrennungsgasen zwischen Kolben und Zylinderwand verhindern. In der Regel wird das durch 2 Kolbenringe, sogenannte Verdichtungsringe erreicht. (Siehe Bild links)

Die durch die Kolbenringe erwirkten Dichtsysteme arbeiten nicht zu 100% dicht. Dadurch gelangen immer wieder kleine Gasmengen, sogenanntes Blow-by-Gas an den Kolbenringen vorbei.

Ein übermäßiger Transfer dieser Gasmengen muss jedoch verhindert werden. Denn Ansonsten käme es zu Leistungsverlusten, Wärmeverlusten. Die Laufleistung des Zylinders würde dadurch verringert werden.

Themenverwandte Links

Thema  Thema


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.