Die Federvorspannung ist eine Einstellung am Stoßdämpfer, welche das Verhältnis zwischen Negativ- und Positivfederweg regelt.

Geamtfederweg

Mit Gesamtfederweg bezeichnet man den Federweg des Stoßdämpfers im entlasteten Zustand.

Negativfederweg

Als Negativfederweg bezeichnet man bei einem Stoßdämpfer den Federweg, den der Stoßdämpfer auf Grund von Rollergewicht (N1) und Fahrergewicht (N2) einsackt.

Positivfederweg

Als Positivfederweg bezeichnet man den im Fahrbetrieb verbleibenden restlichen Federweg. Der Positivfederweg ist also Gesamtfederweg – Negativfederweg.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.