Vespa Zündung abblitzen mit einer Stroboskoplampe

Vespa Zündung abblitzenIn diesem Beitrag wollen wir uns damit beschäftigen, wie man die Vespa Zündung abblitzen kann mit einer Stroboskoplampe. Die Vespa Zündung abblitzen ist eine weitaus genauere Methode als das Einstellen des Zündzeitpunktes über die ab Werk vorhandenen Markierungen›. Die ab Werk vorhandenen Markierungen befinden sich sowohl am Motorgehäuse als auch auf der Zündgrundplatte. Bevor man die Vespa Zündung abblitzen kann, ist eine Einstellung des Zündzeitpunktes über die Markierungen nicht nur sinnvoll, sondern notwendig.

Achtung: Dieser Beitrag ist noch im Aufbau und nicht vollständig

 Inhalte zum Thema Vespa Zündung abblitzen

Wir haben bewusst diesen Beitrag sehr detailliert und breit in seinen diversen Inhalten aufgebaut, damit für den Leser das Prinzip dieser Methode und die Vorgehensweise Schritt für Schritt erklärt bekommt. Folgende Inhalte sind in diesem Beitrag:

  • Vespa Zündung abblitzen: Welches Werkzeug
  • Funktionsprinzip der Stroboskoplampe bzw. Blitzpistole

Vespa Zündung abblitzen: Welches Werkzeug?

Will man die Vespa Zündung abblitzen, so benötigt man nicht viel Werkzeug. Wir haben für Euch eine kleine Liste angelegt mit einem Überblick über die benötigten Werkzeuge.

  • Zündkerzenschlüssel
  • Kolbenstopper
  • Drehmomentschlüssel
  • Kreuzschraubendreher
  • Schlitzschraubendreher
  • Polradhalter
  • Einen dünnen Draht (Blumenwickeldraht)
  • Bleistift bzw. einen dünnen Filzstift
  • Stroboskoplampe bzw. Blitzpistole›

Funktionsprinzip der Stroboskoplampe bzw. Blitzpistole

Stroboskoplampe, Zündung abblitzen, Vespa

Auf diesem Foto erkennt man eine Stroboskoplampe mit roter Plastikverschalung. Im Griffstück erkennt man einen schwarzen Schalter, welcher die Lampe aktiviert. Von der Blitzpistole selbst gehen 3 Kabel ab. 2 Kabel sind zur Stromversorgung und das 3. Kabel wird als Fühler am Zündkabel befestigt.

Ein Stroboskop (altgriechisch στρόβιλος stróbilos, zu deutsch ‚Wirbel‘ und σκοπεῖν skopeĩn ‚betrachten, beobachten‘) ist ein Blitzgerät, das Lichtblitze in einem geregelten zeitlichen Abstand auf ein Objekt abgibt, wodurch bei dunkler Umgebung Bewegungen abgehackt als eine Abfolge von stehenden Bildern erscheinen. Bei Ottomotoren wird mit Hilfe eines von der Zündung gesteuerten Stroboskops der Zündzeitpunkt (Winkel) ermittelt.

Aufbau der Stroboskoplampe

Lichtblitz-Stroboskope verwenden entweder Xenon-Blitzlampen oder Leuchtdioden als Lichtquelle. Blitzlampen besitzen eine begrenzte Lebensdauer von zum Beispiel 108 Blitzen, eine elektrische Blitzenergie um 1 Joule und Folgefrequenzen von selten über 1 kHz. Die Blitzdauer solcher professioneller Geräte der optischen Messtechnik beträgt zum Beispiel 6 Mikrosekunden.

Regelung der Lichtblitze bei der Vespa durch Zündzeitpunkt

Bei einer klassischen Vespa (Vespa PX, PK, Rally, Sprint etc.) wird der Zündzeitpunkt mit Hilfe der Stroboskoplampe am Polrad bzw. Lüfterrad durch einen Lichtblitz und Markierungen sichtbar gemacht. Zum Zeitpunkt, wo der Zündladungsstrom im Zündkabel die Fühlerzange der Stroboskoplampe passiert, wird ein Signal an die Blitzlampe weitergeleitet, welche einen durch den Zündladungsstrom geregelten Lichtblitz nachhaltig auf das Polrad abgibt. Am Polrad befindet sich ein statischer Zeiger und sowohl eine Markierung für den Oberen Totpunkt als auch für den gewünschten Zündzeitpunkt. Fluchtet nun die Markierung für den gewünschten Zündzeitpunkt auf dem Polrad mit dem statischen Zeiger, so ist der gewünschte Zündzeitpunkt richtig eingestellt. Im Bereich Kauftipps Stroboskoplampe› sind entsprechende Geräte rezensiert. Wer noch keine Blitzpistole bzw. Stroboskoplampe besitzt, kann sich hier informaieren.


Oberen Totpunkt ermitteln

Der Motor der Vespa sollte funktionstüchtig sein. Als Erstes nehmen wir die Seitenhaube auf der Lima Seite der Vespa ab. Nun können wir mit einem Schlitz- oder Kreuzschraubendreher die Schrauben an der Lüfterradabdeckung abmontieren, um dann die Lüfterradabdeckung zu entfernen.

 

Bitte unterstützt unsere Arbeit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*