Beitrag mit Informationen zur Überprüfung des Stoßspiels der Vespa Kolbenringe.


Startseite WissenWartung & Inspektion › Vespa Kolbenring: Stoßspiel messen
4. Dez 2016 @ 14:05
Ralf Peters

Bild 1: Das Stoßspiel bei diesem Kolbenring betrug 0,9 mm. Der Ring musste sofort ausgewechselt werden (Foto: Wespenblech Archiv)

Das Stoßspiel, in anderen Veröffentlichungen auch als Ringstoß bezeichnet, ist der Abstand zwischen den Kolbenringenden im eingebauten Zustand. Dieser Wert sollte in einem Zylinder hin und wieder vermessen werden. Ein zu großes Stoßspiel verstärkt den Effekt von Blowby. Beim Einbau von neuen Kolbenringen sollte darauf geachtet werden, dass das Stoßspiel der Kolbenringe nicht zu klein ausfällt. Hier muss ggf. nachgearbeitet werden.

Funktion & Eigenschaften der Kolbenringe

Vor der Inspektion von Kolbenringen und deren Arbeitsumgebung müssen wir genau wissen, was die Funktion der Kolbenringe in einem Verbrennungsmotor ist.

Funktion

  • Abdichten von möglichen Gasdurchtritten vom Brennraum in das Kurbelgehäuse. Verminderung von Druckverlust und Leistungsverlust.
  • Verteilung von Schmieröl auf der Zylinderwand.
  • Verhinderung von Kolbenkippen (vor Allem bei kalten Motoren).
  • Wärmeabfuhr vom Kolben zum Zylinder.

Wichtig sind auch die Eigenschaften, welche ein Kolbenring besitzen muss.

Eigenschaften

  • Geringer Reibwiderstand.
  • Gute Widerstandsfähigkeit und Verschleißfestigkeit gegenüber thermo-
    mechanischer Ermüdung, chemischen Angriffen und Heißkorrosion.
  • Der Kolbenring darf am Zylinder keinen übermäßigen Verschleiß verursachen, da
    sich dadurch die Lebensdauer des Motors drastisch reduziert.
  • Lange Lebensdauer, Betriebssicherheit und Kosteneffektivität über die gesamte
    Betriebszeit.

Werbeanzeige




Wieviel Stoßspiel sollte eine Vespa haben?

Vom Kolbenringhersteller ‘Grand Sport’ soll folgender Leitspruch kommen:

mind. 0,036 mm Stoßspiel je 10 mm Bohrung => 57er Bohrung = mind. 0,21 mm Stoßspiel.

Vom Kolbenringhersteller ‘Wiseco’ soll nach Aussagen im GSF» folgender Leitspruch kommen:

Mindeststoßspalt ist 0,004-fache des Bohrungsdurchmessers. => 57er Bohrung = mind. 0,23 mm Stoßspalt.

Stoßspiel 001

Bild 2: Neuer Kolbenring wird im Zylinder auf Stoßspiel vermessen. Mit 0,25 mm ist das optimale Stoßspiel für den Malossi 210 mit 68,5 mm Bohrung erreicht.

Stoßspiel 002

Bild 3: Makroaufnahme des Stoßspiels eines werksneuen Kolbenringes in einem Malossi 210 Zylinder. Der Wert betrug 0,25 mm.

stoßspiel 200 ccm

Bild 4: Stoßspiel in einem originalen 200 ccm Zylinder (10PS Version).

Messung des Stoßspiels

Zur Messung des Stoßspiels – dem Abstand zwischen den Kolbenringenden – muss sich der Kolbenring im Zylinder senkrecht zur Zylinderwand bzw. Laufbahn befinden. Am besten schiebt man die Kolbenringe mit dem Kolben im Zylinder in die richtige Position. Dadurch werden sie ausreichend ausgerichtet. Die Zylinderwand dürfte im Bereich kurz unterhalb des oberen Totpunktes am meisten abgeschliffen sein (Ringkante). Hier sollte das Stoßspiel gemessen werden. Die Messung kann sehr gut mit einer Fühlerlehre durchgeführt werden.

messung

Bild 5: Messung des Stoßspiels an einem originalen eingefahrenen 200 ccm Zylinder. Der Wert betrug 0,5 mm.

Der Stoßspielwert kann bei gebrauchten Zylindern der P200E bis zu 0,8-0,9 mm betragen. Spätestens bei diesem Wert sollten die Ringe jedoch ausgewechselt werden. Das ist ein Erfahrungswert. Genaue Angaben liefern nur die Handbücher, Fachwerkstätten bzw. die erfahrenen Handwerker in einer Fachwerkstatt. In einer Publikation wurden folgende Meßwerte angegeben:

Kolbenring Stoßspiel
Einbau / Ausbau
Kompressionsring mm 0,2-0,4 mm / 0,8 mm

Diese Meßwerte kann man als allgemeine Richtwerte bezeichnen. Im German Scooter Forum wurden in einem Topic folgender Post gemacht:

„Ich habe heute meinen GS- Kolbenring für den Malossi 221 MHR montiert und mir den Beipackzettel durchgelesen. Kolbenringstoßspiel gemessen und von 0.16 auf 0.25 korregiert. Letztes Jahr hatte ich die Dinger schon im Sport drinnen und da hatte nichts gemessen/ korregiert, => ging auch. Wollte ich nur mal so los werden. Der orginale Kolbenring hat übrigens 0.2 Stoßspiel.“ (Textquelle)

P1000784b

Bild 6: Sollte das 0,9 mm Blatt zwischen die Kolbenringe passen, so müssen die Ringe definitiv ausgewechselt werden. (Foto: Wespenblech Archiv)

Stoßspiel Vespa P125X, P150X, P200E

Stoßspiel

Bild 7:

In einer englischen Bedienungsanleitung aus den 1980er Jahren für die Vespa P200E, herausgegeben von Piaggio selbst, wird das Stoßspiel für die Kolbenringe unter anderem für PX200 Modelle folgendermaßen angegeben:

Stoßspiel2

Bild 8:

Aus diesen Texten und Tabellen geht hervor, dass das Stoßspiel der Kolbenringe bei einer Vespa P200E› zwischen 0,25 und 0,40 mm beträgt. Diese Angaben entsprechen also ungefähr den allgemeinen Richtwerten.

Stoßspiel Messergebnis

Bei zu geringem Spiel führt ein Zusammenstoßen der Ringenden in einem betriebswarmen Zylinder zum Bruch des Kolbenringes und damit zu kostenspieligen Schäden. Zu großes Spiel bedeutet Leistungsverlust. Dieser Leistungsverlust ist zwar als geringfügig zu betrachten, jedoch kann ab einem gewissen Punkt der Verschleiß verstärkt werden.

Stark abgenutzte Kolbenringe kann man beispielsweise bei einem Malossi 210 auch daran erkennen, dass die Hartchromschicht auf den Ringen sich im Laufe der Zeit abgetragen hat und der dunklere matte Grauguss zum Vorschein kommt. Bei einem Stoßspiel ab 0,7mm können solche Abnutzungen auftreten. Der bzw. die Ringe müssen dann unbedingt ausgewechselt werden.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.