Vespa Reifen wechseln und zweiteilige Felge lösen

Vorwort zum Reifen wechseln

In diesem Bericht geht es darum, wie man bei einer Vespa P Serie, aber auch bei anderen Vespa Schaltrollern, die Felge vom Reifen trennt. Zwar gibt es zwei Felgenhälften, welche die Demonatage des Reifens erleichtern. Oftmals ist es aber schwierig, den Reifen von den Felgen zu lösen. Folgende Werkzeuge und Hilfsmittel werden benötigt:

  • Ring- oder Steckschlüssel (Schlüsselweite 13)
  • WD-40 Sprühmittel (Kriechöl)
  • Schraubstock
  • Großer Schlitzschraubendreher (Irgendwas zum Hebeln)
  • Kleiner Schlitzschraubendreher (Irgendwas zum Bewegen des Rückstossventils)

Erster Schritt zum Reifen wechseln: Reifen vom Roller lösen

Im ersten Schritt muss zunächst der Reifen vom Roller gelöst werden. Wichtig ist dabei, dass der Roller sicher auf dem Boden steht. Bei der Demontage des Reifens am Vorderrad kann eine Person den Vorderreifen auf den Boden drücken. Die Felge ist mit 5 Muttern in der Größe M8 (Schlüsselweite 13) an der Bremstrommel befestigt. Diese 5 Muttern werden nun mit Sprengring und U-Scheibe gelöst. Oftmals ist es hilfreich, wenn man vorher die Muttern mit WD40 Kriechöl einsprüht, denn so lassen sich die Muttern leichter lösen. Beim Hinterreifen ist es notwendig, nach dem Lösen der Schrauben den Roller mit dem Rahmenheck auf eine Bierkiste zu stellen. Dabei sollte das Plastikverkleidungsteil am Heck (sofern vorhanden) vorher demontiert werden. Der Reifen ist nun frei in der Luft und kann abmontiert werden.

Reifen wechseln: Vespa Vorderrad - Felge lösen

Lösen der Mutter am Vorderrad einer Vespa (LML) mit einem Steckschlüssel SW13. 5 Muttern müssen gelöst werden.

Zweiter Schritt zum Reifen wechseln: Muttern von der Felge lösen

VentilNachdem die Reifen vom Roller demontiert wurden, kann man nun die Luft aus den Reifenschläuchen lassen. Dazu entfernt man die Ventilkappen und drückt mit einem kleinen Schlitzschraubendreher (oder Ähnlichem) auf die Rückschlagventile. Die Skizze am linken Bildrand veranschaulicht diesen Vorgang. Nachdem die Luft weitgehend entfernt wurde, können die 5 Muttern mit Hilfe eines M8 Steck- oder Ringschlüssels von der Felge gelöst werden. Auch hier ist vorher das Einsprühen mit WD-40 von Vorteil. Am Besten schon Einsprühen vor dem Entlüften der Schläuche. So hat man mehr Einwirkzeit. Anschließend die Muttern mit den Sprengringen und U-Scheiben entfernen. Der nächste Schritt ist nun das Lösen der Felgen von den Reifen.

Dritter Schritt zum Reifen wechseln: Lösen der Felgen vom Reifen

Reifen wechseln: reifen im schraubstock

Schraubstock-800Um die Felgen vom Reifen zu lösen, benötigen wir einen Schraubstock. Der Reifen wird im Schraubstock eingespannt, so dass sich die Backen des Schraubstockes knapp unter dem Felgenring befinden. Nun wird Zwischen Reifenmantel und der Felge WD-40 Kriechöl eingesprüht. Die Felgen lassen sich so besser lösen. Mit der Kurbel werden die Schraubstock-Backen nun zusammen gedrückt und pressen von beiden Seiten gegen den Reifen. Nun wird ein großer Schlitzschraubendreher zwischen Reifenmantel und Felgenring positioniert und gegen die Felge gehebelt. Die Felge löst sich ein wenig vom Reifen. Danach die Schraubstock-Backen lösen und den Reifen im Uhrzeigersinn ein wenig drehen. Mit der Kurbel werden die Schraubstock-Backen wieder zusammen gedrückt und der Vorgang wird wiederholt. Nach einiger Zeit rutscht dann die Felge heraus und der Reifen wird nun im Schraubstock gedreht. Die zweite Felge wird ebenfalls mit WD-40 Kriechöl eingesprüht zwischen Felgenring und Reifenmantel. Oftmals muss man gar nicht mehr den Reifen zusammen drücken und man kann die Felge aus dem Reifen heraus ziehen.

Wichtig beim Zusammenbau:

Vor dem Zusammenbau ist darauf zu achten, dass die Felgen und Reifen (sofern kein neuer Reifen benutzt wird) vom WD40 Kriechöl befreit werden. Gegebenenfalls kann sich auch das Kriechöl auf dem Schlauch befinden. Hier muss das Kriechöl ebenfalls entfernt werden.

Alternative Lösung zum Schlitzschraubendreher:

Man besorgt sich aus dem Baumarkt eine 1m Stange mit M8 Gewinde und zersägt diese in 5 gleich lange Teile zu je 20 cm. Oder aber man findet 5 Muttern mit 20 cm Gewindelänge. Die Schrauben der Felgen werden gelöst und der Reifen kann wieder im Schraubstock eingespannt werden. Zwischen die Felgenhälften werden nun 2 Muttern gelegt. Anschließend können die 20 cm Gewindestangen durchgeschraubt werden. Schlussendlich werden die Muttern auf den Gewindestangen über Kreuz auseinander geschraubt .

(Foto: Bengele28)

 

Alternative Lösung zum Schraubstock

Der Micha aus Süddeutschland hat eine clevere Lösung zum Lösen der Felgen. Schaut selbst:

Bitte unterstützt unsere Arbeit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*